Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar

Keine Panik!

Im Herbst finden bekanntlich gern Manöver statt. Die Nato hat gerade eine Übung in Georgien beendet, eine andere in der Westukraine ist im Gang, gestern sind auch Russen mit Weißrussen ins Manöver gezogen.

15.09.2017
  • STEFAN SCHOLL

„Westen 2017“ heißt die Veranstaltung, sie findet alle vier Jahre statt. Die westliche Öffentlichkeit aber grault sich, als hätte Moskau diesmal die Parole „Westwärts!“ ausgegeben.

Die Russen beteuern ihre defensiven Absichten, Zweck der Übung sei die Vernichtung eingedrungener Terroristen. Aber seit im Frühjahr 2014 zuerst auf der Krim und dann im Donbass „kleine grüne Männchen“ auftauchten, die sich später als russische Berufsmilitärs herausstellten, blickten Russlands westliche Nachbarn argwöhnisch bis ängstlich auf alle Veranstaltungen der russischen Armee in Grenznähe. Das ist verständlich.

Aber die verdeckte russische Einmischung in der Ukraine hatte ursächlich mit damals stattfindenden Manövern ungefähr soviel zu tun wie mit den Winterspielen 2014 in Sotschi. Und jetzt ängstigen sich bange deutsche Internet-Redakteure noch mehr vor einem russischen Panzerstoß auf Tallinn als die Esten selbst.

Die fernen Beobachter sollten weiterdenken und sich fragen, ob angesichts der Nato-Luftüberlegenheit von den dazu gehörenden Panzerkolonnen mehr oder weniger als ein Haufen aufgeschlitzter Konservendosen übrig bleiben würde.

Mögen nun knapp 13 000 oder 30 000 Soldaten an „Westen 2017“ teilnehmen, es wären ungefähr soviel wie bei den Sommermanövern der Nato im Baltikum oder in Polen. Auch wenn die Russen an ihren Westgrenzen Manöver veranstalten, bricht noch kein Dritter Weltkrieg aus.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular