Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kein Zug vom Bahnhof zur Staatsgalerie
Die direkte Linie zum Bahnhof wird gekappt. Foto: Daniel Grupp Foto: Daniel Grupp
Nahverkehr

Kein Zug vom Bahnhof zur Staatsgalerie

Der neue Fahrplan bringt am 10. Dezember größere Änderungen im Netz der Stuttgarter Stadtbahnen.

24.11.2017
  • DANIEL GRUPP

Stuttgart. Wer mit den Stuttgarter Stadtbahnen unterwegs ist, muss sich auf einige Veränderungen einstellen, die mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember wirksam werden. Einige Bahnen werden auf ihre angestammten Linien zurückkehren, die sie wegen des Umbaus der Haltestelle Staatsgalerie seit Mai 2016 nicht mehr hatten bedienen können, kündigt die Stuttgarter Stadtbahnen AG (SSB) an. Der Abschnitt zwischen Staatsgalerie und Charlottenplatz kann wieder direkt befahren werden. Davon werden U 1, U 2 und U 4 profitieren. Derzeit pendelt die U 4 nur zwischen Untertürkheim und Neckartor, während U 1 und U 2 über den Hauptbahnhof geführt werden.

Ab 10. Dezember fallen aber die direkten Verbindungen zwischen Staatsgalerie und Hauptbahnhof weg. Alle Linien, etwa die U 9, die dort unterwegs sind, werden mit dem Fahrplanwechsel über die Haltestellen Charlottenplatz und Staatsgalerie fahren. Wobei die langen Züge der U 11, die bei Veranstaltungen wie VfB-Heimspielen den Neckarpark erschließen, an der Staatsgalerie nicht halten können.

„Netz 2018“ nennt die SSB ihre neue Linienführung, die das „Netz 2016“ ablösen wird. Wie lange diese Struktur gelten und die direkte Verbindung zwischen Hauptbahnhof und Staatsgalerie unterbrochen sein wird, lässt sich laut SSB-Sprecherin Birte Schaper noch nicht sagen. Ursache für die Veränderungen ist der Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs zum Tiefbahnhof. Wegen der künftig unterirdischen Bahngleise muss die Haltestelle Staatsgalerie völlig neu gebaut werden. In einem ersten Bauabschnitt war die Verbindung zum Charlottenplatz neu verlegt worden, nun ist die Strecke zum Bahnhof dran.

Der Fahrplanwechsel bringt auch eine Neukonzeption der Linie U 12. Sie wird nicht mehr die Stadtbibliothek und den Pragfriedhof anfahren. Dies hat zu Anwohnerprotesten geführt. Dafür wird die U 12 die neue Haltestelle Budapester Platz bedienen. Die Linie endet nicht mehr im Hallschlag sondern in Remseck (Kreis Ludwigsburg). Die Linie 14 indes, die bisher in Remseck endete, fährt nur noch bis Mühlhausen. „Die U 12 ist fünf Minuten schneller als die U 14“, begründet Schapper den Tausch. Daniel Grupp

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular