Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Drittes Spiel, drittes Remis

Kein Heimsieg für Klopp im Duell der Verfolger - Schweinsteiger glücklos im Stadt-Derby

Jürgen Klopp kommt mit Liverpool in der Premier League nur zu einem 1:1 gegen Southampton. Bastian Schweinsteiger verpasst im Derby gegen ManCity den Dreier. Mesut Özil glänzt bei Arsenals Triumph.

26.10.2015
  • DPA

Liverpool Jürgen Klopp wartet als Trainer des FC Liverpool weiter auf den ersten Sieg. In der englischen Premier League reichte es gestern nur zu einem 1:1 gegen den FC Southampton - es war das dritte Unentschieden unter Klopp im dritten Pflichtspiel. Vier Minuten fehlten Klopp zu seinem ersten Dreier mit dem FC Liverpool. Nach der Führung durch den eingewechselten Belgier Christian Bentenke in der 77. Minute erzielte Southamptons Stürmer Sadio Mané aus kürzester Distanz den Ausgleich (86.). Mané wurde in der Nachspielzeit noch mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt. Liverpool stagniert mit nunmehr 14 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Bastian Schweinsteiger verpasste mit Manchester United in seinem ersten Stadt-Derby einen Dreier. Englands Rekordmeister musste trotz guter Chancen mit einem 0:0 gegen Tabellenführer Manchester City zufrieden sein. Das Team mit dem Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne zog damit wieder am nun punktgleichen FC Arsenal mit dem erneut starken Mesut Özil vorbei. "Wir wollten diesen Sieg unbedingt. Leider konnten wir uns nach einer tollen zweiten Halbzeit nicht belohnen", twitterte Schweinsteiger.

Vor 75 731 Fans im ausverkauften Old Trafford war die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal vor allem im zweiten Abschnitt des 170. Derbys die bessere Elf. In der Schlussphase vergaben Uniteds Einwechselspieler den möglichen Sieg. Erst landete der Volleyschuss von Jesse Lingard an der Latte (84. Minute). Vier Minuten später scheiterte Marouane Fellaini freistehend an City-Torhüter Joe Hart.

Schweinsteiger war nach einer eher durchwachsenen ersten Hälfte im zweiten Abschnitt ein Aktivposten im United-Mittelfeld. Der Ex-Bayern-Star wurde nach 75 Minuten durch den Belgier Fellaini ersetzt. Die Red Devils rutschten mit dem Remis auf Platz vier, City bleibt dagegen Spitzenreiter.

Allerdings sind die Citizens nur noch sechs Tore besser als der FC Arsenal. Nach dem gefeierten Champions-League-Erfolg über den FC Bayern fuhren die Nord-Londoner mit dem 2:1 über den FC Everton den vierten Premier-League-Sieg in Serie ein. Bester Mann auf Seiten von Arsenal war erneut Weltmeister Özil. Der Spielmacher legte das 1:0 durch Olivier Giroud gekonnt vor und zeigte eine sehr gute Leistung. "Wenn du es liebst, Fußball zu gucken, liebst du es, Mesut Özil zuzuschauen", so schwärmte Arsenals Trainer Arsène Wenger.

Beim kriselnden FC Chelsea sorgte Trainer José Mourinho wieder einmal für Negativschlagzeilen. Beim 1:2 im London-Derby bei West Ham United gelang Gary Cahill (56.) nur der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer. Mauro Zárate (17.) und der für ihn eingewechselte Andy Carroll (79.) schossen die Treffer für das Überraschungsteam West Ham, das als Dritter derzeit auf dem direkten Qualifikationsplatz für die Champions League steht. Chelsea verlor nicht nur Nemanja Matic per Gelb-Roter Karte (44.), sondern auch Mourinho, der nach Beschimpfungen gegen den Schiedsrichter die zweite Hälfte in einer der hintersten Reihen der Tribüne anschauen musste.

Kein Heimsieg für Klopp im Duell der Verfolger - Schweinsteiger glücklos im Stadt-Derby
Engagiert von der ersten bis zur letzten Minute: Jürgen Klopp bei seinem Ligadebüt an der Anfield Road. Foto: Getty

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular