Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Karlsruhe

Karlsruhe rockt den Hügel: Riesenandrang beim «Fest»

Badener sind nicht aus Zucker: Trotz starker Regenschauer am Samstag hat «Das Fest» in Karlsruhe einen Riesenansturm erlebt.

22.07.2018

Von dpa/lsw

Trotz Regenwetter besuchen Hunderte das Konzert des Rappers Marteria beim «Fest» in Karlsruhe. Foto: Christoph Schmidt dpa/lsw

Karlsruhe. Zehntausende Besucher sorgten nach Veranstalterangaben am Sonntag im freien Bereich für einen Andrang wie nie zuvor. Nachdem bereits in der vergangenen Woche rund 40 000 Menschen das Vorfest besucht hatten, waren am Freitag rund 55 000 Musikfreunde auf dem Gelände.

Lediglich der Regen setzte dem Open-Air-Spektakel am Samstag zu: Am Nachmittag goss es rund 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit. Aber: «Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen», sagte Festival-Chef Martin Wacker. Starke Pumpen und etliche Tonnen Sand legten das Gelände wieder trocken. Die Polizei sprach von einem weitgehend ruhigen Fest ohne besondere Zwischenfälle. Als letzte Band erwartete Karlsruhe am Sonntag noch die «Simple Minds».

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2018, 15:59 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2018, 15:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2018, 15:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+