Karlsruhe

KSC verpflichtet Norwich-Leihgabe Philip Heise fest

Der Karlsruher SC hat die bisherige Leihgabe Philip Heise fest verpflichtet.

11.06.2021

Von dpa

Der Karlsruher Philip Heise spielt den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa

Karlsruhe. Der 29 Jahre alte Innenverteidiger erhält beim badischen Fußball-Zweitligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024, wie der KSC am Freitag mitteilte. Heise habe sich mit seinem bisherigen Arbeitgeber Norwich City, dem Aufsteiger in die Premier League, auf die Auflösung seines bis 2022 laufenden Kontrakts einigen können. Über die Ablösesumme machten die Karlsruher keine Angaben.

Heise bestritt als Stammspieler in der vergangenen Saison 29 Zweitliga-Partien und ein DFB-Pokalspiel; er erzielte einen Treffer und bereitete sechs Tore vor. „Er ist ein Außenverteidiger mit einem enormen Offensivdrang. So sorgt er immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor, von seinen starken Standards profitieren wir ebenfalls“, lobte Sportchef Oliver Kreuzer.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2021, 21:58 Uhr
Aktualisiert:
11. Juni 2021, 21:58 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Juni 2021, 21:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App