Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Karlsruhe

Juso-Chef hat Stimme zum SPD-Votum noch nicht abgegeben

Der GroKo-Kritiker und Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert (28) wirbt seit Wochen für ein Nein beim laufenden SPD-Mitgliederentscheid, hat seine eigene Stimme aber noch nicht abgegeben.

24.02.2018

Von dpa

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert spricht im Rahmen der NoGroko-Tour. Foto: Uli Deck dpa

Karlsruhe. «Der Brief ist in meinem Rucksack», sagte Kühnert am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Karlsruhe. Er sei wegen seiner Deutschland-Tour noch nicht zum Abstimmen gekommen. «Ich muss unterwegs einmal einen Briefkasten finden.» Den Stimmzettel habe er aber ausgefüllt, betonte Kühnert. «Selbstverständlich nicht mit Ja.»

Ein Buch über seine an diesem Dienstag zu Ende gehende Tour plane er nicht, sagte der Juso-Bundesvorsitzende. «Wenn der Tag mehr als 24 Stunden hätte, würde ich vielleicht auch noch ein Buch schreiben», meinte Kühnert. Die Eindrücke würden aber in seine politische Arbeit einfließen. «Wenn die Tour vorbei ist, werde ich mit 7000 oder 8000 SPD-Mitgliedern gesprochen haben. Ein besseres Bild davon, was die Partei umtreibt, kann man nicht bekommen.» Der Mitgliederentscheid hat am vergangenen Dienstag begonnen und läuft bis zum 2. März.

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert spricht im Rahmen der NoGroko-Tour. Foto: Uli Deck dpa

Zum Artikel

Erstellt:
24. Februar 2018, 18:10 Uhr
Aktualisiert:
24. Februar 2018, 14:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2018, 14:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+