Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Junger Flüchtling muss nach Messerangriff in Haft

Acht Monate nach einem Messerangriff auf einen Landsmann ist ein junger Afghane zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

07.11.2018

Von dpa/lsw

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Das Landgericht Stuttgart sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Mann am Abend des 4. März in Stuttgart aus einer Gruppe von Flüchtlingen heraus einen anderen Afghanen mit einem Messer angegriffen und mit einem Stich direkt neben das Herz lebensgefährlich verletzt hat. Der zur Tatzeit 19 Jahre alte Mann wurde wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Er war bereits vorher mehrfach mit Gewalttaten aufgefallen. «Ich sitze hier unschuldig», sagte er in seinem letzten Wort. Laut Gericht muss er mit der Abschiebung rechnen.

Zwei mitangeklagte Flüchtlinge, ein zur Tatzeit 25-Jähriger aus Stuttgart und ein etwa 18-Jähriger aus Südhessen, wurden zu Bewährungsstrafen von einem Jahr und neun Monaten verurteilt. Auch sie leben seit 2015 in Deutschland. Nach dem Messerangriff sollen mehrere Männer das am Boden liegende Opfer getreten und geschlagen haben. Die Tatbeteiligung jedes Einzelnen konnte laut Gericht nicht zufriedenstellend aufgeklärt werden. Diverse Zeugen hätten in dem Verfahren seit Anfang September «teils absurde Aussagen gemacht», sagte die Vorsitzende Richterin Cornelie Eßlinger-Graf.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2018, 16:43 Uhr
Aktualisiert:
7. November 2018, 15:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. November 2018, 15:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+