Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei

Junge Leute zofften und schlugen sich

Zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen kam es am Freitag bei der Steinäckerschule.

28.04.2018

Von ST

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Wie die Polizei berichtet, hatten sich 15 Jugendliche am Abend bei der Schule getroffen. Gegen 22 Uhr kam eine andere Gruppe hinzu, die nach Angaben der Beamten sofort aggressiv auf die 15 Jugendlichen zuging. In gebrochenem Deutsch sollen sich die Fremden nach einer bestimmten Person erkundigt und die Jugendlichen aufgefordert haben, zu verschwinden. Die 15 Jugendlichen flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Die anderen rannten hinterher, einige verfolgten die jungen Leute gar mit Roller und Auto. Dadurch, wurden Anwohner aufmerksam und verständigten die Polizei. Zwischen einigen Kontrahenten kam es laut den Beamten zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Einzelne trugen leichte Verletzungen davon und mussten sich in Begleitung der Eltern in ärztliche Behandlung begeben.

Nun sucht die Polizei weitere Zeugen: Eins der Fahrzeuge, mit denen die Gruppe unterwegs war, soll ein dreitüriger, mattschwarzer Kleinwagen sein, eventuell der Marke Suzuki. Er hat einen auffälligen Heckspoiler und silberne Speichenfelgen. Gesucht wird auch der Halter des Rollers, es soll einer der Marke Peugeot sein.

Wer Hinweise auf die Fahrzeuge und/oder deren Halter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Rottenburg unter der Nummer 0 74 72 / 9 80 10 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2018, 15:23 Uhr
Aktualisiert:
28. April 2018, 15:23 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. April 2018, 15:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+