Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reusten

Jünger und wieder vollständig

Reustens Ortschaftsrat ist zwar nicht weiblicher geworden aber jünger.

23.07.2019

Von fk

Bild: Fred Keicher

Zu seiner konstituierenden Sitzung am Donnerstag im Feuerwehrhaus erschien nicht nur die Ammerbucher Bürgermeisterin Christel Halm sondern auch die beiden Neulinge: Johann Hörrmann (dritter von rechts), 31 Jahre alt, zieht für die Grüne/AL-Liste ins Gremium ein und Marco Krauß(rechts), 23, für die CDU. Zusammen mit Matthias Gauss (links), Christian Maier (zweiter von links) und Ralph Schöttke (dritter von links) – alle Wählergemeinschaft Reusten (WGR) – ist damit das Gremium, das zuletzt mangels Nachrücker nur noch zu viert getagt hatte, wieder vollständig.

Als Ortsvorsteher einstimmig wiedergewählt wurde Gerd Bantleon (zweiter von rechts). Dabei hatte er gar nicht mehr kandidiert. Sein Stellvertreter bleibt Gauss. Mit einem Geschenk verabschiedet wurde Jürgen Parchem. Er hatte dem Rat mit Unterbrechungen 17 Jahre angehört. Jünger wurden auch die Themen. Hörrmann kritisierte, dass die Nachtverbindungen auf der Ammertalbahn verbessert, aber die Anschlüsse von Reusten aus gekappt wurden. Er lobte die Vorzüge des Trampens und schlug die Aufstellung eines Mitnahmebänkchens vor. In Breitenholz wollten sie ihres wieder abauen, wusste der Ortsvorsteher, vielleicht könne man es in Reusten aufstellen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Juli 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+