Thomas de Marco über Konkretes vom Reutlinger OB-Kandidaten-Karussel

Jörg Schmidt meldet sein Interesse am OB-Job an

Jede Menge Namen möglicher OB-Kandidaten und -Kandidatinnen geistern durch Reutlingen, seit Amtsinhaberin Barbara Bosch ihren Verzicht auf eine dritte Amtszeit verkündet hat. Doch sieht man einmal davon ab, dass der von der FDP ins Spiel gebrachte ehemalige Stadtrat und jetzige Echterdinger Sozialbürgermeister Carl-Gustav Kalbfell im TAGBLATT eine Kandidatur „nicht definitiv“ ausgeschlossen hat, ist bislang nichts Konkretes bekannt geworden. Das ändert sich nun: Dem TAGBLATT gegenüber hat der frühere Tübinger Regierungspräsident Jörg Schmidt, 57, klar gesagt, dass ihn das Amt als Reutlinger OB reize.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.