Reutlingen

25. Vesperkirche für Gertrud Schief: Jetzt sollen Jüngere ran

Gertrud Schief ist von Anfang an dabei – aber die 25. Vesperkirche ist nun die letzte für die 80-Jährige.

15.01.2022

Von Thomas de Marco

An den Moment, an dem für sie 25 Jahre Reutlinger Vesperkirche begonnen haben, kann sich Gertrud Schief, 80, noch genau erinnern: „In seiner Abschiedspredigt 1997 hat Pfarrer Klaus Kuntz in der Marienkirche berichtet, wie er einen auf einer Parkbank erfrorenen Obdachlosen beerdigt hat. Und er hat für eine Vesperkirche geworben“, sagt die ehemalige Krankengymnastin. Nach dem Gottesdienst ging sie ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.