Dekra-Arbeitssicherheitsbarometer

Jede zehnte Firma verstößt gegen Arbeitsschutz-Regeln

Jede zehnte Firma verstößt einer Studie zufolge gegen Regelungen zum Arbeitsschutz.

19.11.2013

Von dpa

Stuttgart. Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Arbeitssicherheitsbarometer des Prüfkonzerns Dekra hervorgeht, haben fast zehn Prozent der befragten Unternehmen Gefährdungen im Unternehmen trotz gesetzlicher Vorgaben nicht geprüft. Weitere zehn Prozent wussten nicht, ob das in ihrem Betrieb geschehen sei.

«Dass Betriebe die gesetzlichen Vorschriften des Arbeitsrechts konsequent umsetzen, ist immer noch nicht selbstverständlich», betonte Dekra-Arbeitsschutz-Experte Fatih Yilmaz. «In der Praxis fallen Versäumnisse bei Gefährdungsbeurteilung, Unterweisungen oder bei Betriebsanweisungen meist erst auf, wenn tatsächlich etwas passiert.»

Die Zahl der Arbeitsunfälle hat sich der Erhebung zufolge allerdings nicht erhöht. 84 Prozent der befragten Unternehmen hatten in den vergangenen zwei Jahren keinen meldepflichtigen Vorfall. 2011 lag der Wert bei 82 Prozent.

Immer noch Verbesserungsbedarf beim Arbeitsschutz. Foto: Marc Tirl/Archiv

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
19. November 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. November 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+