Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

«Ja, ich will»: Im Südwesten wird wieder häufiger geheiratet

Mit 54 556 Paaren haben in Baden-Württemberg zuletzt so viele Menschen geheiratet wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr.

06.02.2018

Von dpa/lsw

Trauringe in einer Vitrine. Foto: Uli Deck/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Männer waren bei ihrer ersten Eheschließung im Schnitt 33,4 Jahre alt, Frauen 30,9 Jahre, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Basis sind Zahlen aus dem Jahr 2016. Mitte der 80er Jahre war das durchschnittliche Heiratsalter demnach sechs Jahre niedriger. Paare, die 2016 sehr jung «Ja» gesagt haben, gab es nur 41: Bei ihnen waren sowohl der Mann als auch die Frau jünger als 20 Jahre.

Auch in den Jahren 2015 und 2014 hatten sich bereits wieder mehr Menschen in eine Ehe gewagt als in den Vorjahren. Die Statistiker führen dies unter anderem darauf zurück, dass sich die Zahl der Ledigen im Alter von 25 bis 34 Jahren zwischen 2012 und 2016 um knapp ein Fünftel erhöht hat. Die meisten Heiratswilligen (80 Prozent) hätten 2016 die deutsche Staatsangehörigkeit gehabt. Etwa 7 Prozent der Ehen im Jahr 1970 wurden zwischen Deutschen und Ausländern geschlossen. 2016 waren es rund 15 Prozent.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2018, 14:53 Uhr
Aktualisiert:
6. Februar 2018, 13:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Februar 2018, 13:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+