Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Weil am Rhein

International gesuchter Schleuser sitzt im Fernreisebus

In einem Fernreisebus aus dem italienischen Mailand nach Deutschland haben Bundespolizisten einen international gesuchten Schleuser von Flüchtlingen entdeckt.

02.02.2018

Von dpa/lsw

Ein Polizist hält eine Haltekelle hoch. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw

Weil am Rhein. Gegen den 36-Jährigen habe ein europäischer Haftbefehl zur Auslieferung nach Griechenland bestanden, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Der Mann wurde festgenommen. Er war den Angaben zufolge 2015 in Griechenland zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden und muss davon noch drei Jahre und drei Monate verbüßen. Er soll nun zurück nach Griechenland gebracht werden.

Der Mann ging den Beamten den Angaben zufolge am Donnerstagabend bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn an der deutsch- schweizerischen Grenze bei Weil am Rhein ins Netz. Er hatte laut Gericht in Griechenland 2014 mehrere Flüchtlinge aus Afghanistan mit gefälschten Pässen ausgestattet und ihnen geholfen, mit dem Flugzeug nach Italien weiterzureisen. Wieso er nicht mehr im Gefängnis saß, blieb zunächst unklar.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2018, 15:01 Uhr
Aktualisiert:
2. Februar 2018, 15:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2018, 15:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+