Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Esslingen

Intendant Schirmer: «Schtonk!» ist wichtiger Stoff

Mit der Bühnenfassung der legendär-schrägen Filmkomödie «Schtonk!» wird nach Ansicht von Intendant Friedrich Schirmer wichtiger Stoff fürs deutsche Theater gewonnen.

07.02.2018

Von dpa/lsw

Esslingen. In der alltäglichen Debatte über Fake-News bleibe einem in mancher Szene das Lachen im Halse stecken, sagte der Intendant der Württembergischen Landesbühne Esslingen am Mittwoch. Sein Haus bringt gut 35 Jahre nach dem Skandal um gefälschte Hitler-Tagebücher die Filmkomödie «Schtonk!» auf die Bühne. Die Württembergische Landesbühne in Esslingen bei Stuttgart hat sich die Theaterrechte an dem Film von Helmut Dietl und mit Götz George aus den 90er Jahren gesichert. Uraufführung ist am Samstag. Dietl und Ulrich Limmer verfilmten den Skandal um die Tagebücher 1992 so grotesk wie genial unter dem Titel «Schtonk!».

Zum Artikel

Erstellt:
7. Februar 2018, 17:03 Uhr
Aktualisiert:
7. Februar 2018, 16:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Februar 2018, 16:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+