Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Innenminister begrüßt Karnevals- und Fastnachtsvereine

Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat Karnevals- und Fastnachtsvereine in Stuttgart empfangen.

13.02.2018

Von dpa/lsw

Thomas Strobl (CDU), Innenminister von Baden-Württemberg, mit Tanzmariechen. Foto: Sina Schuldt dpa/lsw

Stuttgart. Rund 500 Besucher mit Karnevalsmützen oder Gardeuniform, aber auch Vertreter der Fastnacht mit Maske und Häs, kamen am Dienstag ins Neue Schloss Stuttgart, wie ein Sprecher des Staatsministeriums mitteilte. Der Landesverband Württembergische Karnevalsvereine, die Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine sowie der Narrenring Main-Neckar waren vertreten. 

Nach der Begrüßung der Verbandspräsidenten reimte Strobl: «Die Fasenacht ist wunderbar / vom Hästräger bis zum Prinzenpaar. / Auf unser Fastnachtsrepertoire / sind wir richtig stolz sogar.» Er trug eine Laufnarrenkappe aus Stockach (Kreis Konstanz), wo er dieses Jahr vor dem Narrengericht stand, und ein blau-weiß gestreiftes Hemd mit seinem Namen auf der Brust. 

Nach der Vorführung eines Gardetanzes zogen Prinzenpaare und Präsidiumsmitglieder der Vereine an Strobl vorbei und behängten ihn mit ihren Orden. Im Anschluss fuhren die Karnevalisten und Narren nach Angaben des Staatsministeriums zurück in ihre Heimatregionen, um an Umzügen teilzunehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2018, 13:03 Uhr
Aktualisiert:
13. Februar 2018, 13:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2018, 13:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+