Börstingen

Fleggafeschtle: In geselliger Runde statt nur Essen to-go

Beim Fleggafeschtle in Börstingen verbrachten am Samstag 200 Leute gemütliche Stunden mit Blasmusik und Bier am Bach.

01.08.2021

Von and

Beim Fleggafeschtle in Börstingen verbrachten am Samstag 200 Leute gemütliche Stunden mit Blasmusik und Bier am Bach. Bild: Andreas Straub

Die Bierbänke im Freien waren bei angenehmen Temperaturen gut belegt. „Die Musikkapelle Börstingen gibt es noch“, sagte Joachim Lohmiller, Vorstand des Musikvereins, der das Fest veranstaltete. „Essen to-go ist kein Ersatz für gesellige Runden.“ Der Verein habe sich für eine kleinere Variante des alljährlichen Festes entschieden und auf Werbung weitgehend verzichtet. Steaks und Rote Wurst waren dennoch bereits am frühen Abend ausverkauft. „Der Andrang ist größer als gedacht“, so Lohmiller. „Endlich gibt es wieder Live-Musik“, sagte Weitenburg-Eigentümer Max-Richard von Rassler. Das Orchester spielte etwa die Polka „Wir Musikanten“. Zu „In geselliger Runde“ klatschte das Publikum mit. Gut kam auch der Marsch „Abel Tasman“ an. Zuletzt war das Orchester bei der Fasnet 2020 aufgetreten.

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2021, 19:42 Uhr
Aktualisiert:
1. August 2021, 19:42 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. August 2021, 19:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App