Weiterhin nur 4,5 Quadratmeter pro Person

In der Oststadt entsteht eine Flüchtlingsunterkunft mit 143 Plätzen / Module in den Bezirksgemeinden

Der Reutlinger Gemeinderat hat am Dienstag weitere Investitionen für die „Anschlussunterbringung“ von Flüchtlingen beschlossen. Eine größere Unterkunft mit 143 Plätzen entsteht nun in der Erwin-Seiz-Straße in der Oststadt.

24.03.2016

Von Matthias Reichert

Reutlingen. In der Erwin-Seiz-Straße entsteht in einem großen, leerstehenden Industriebau aus dem Jahr 1924 eine Unterkunft für insgesamt 143 Flüchtlinge. Früher saßen dort Firmen, der Hausbesitzer wohnt selbst im Gebäude. Die Stadt hat einen Mietvertrag über acht Jahre abgeschlossen, mit Option auf Verlängerung. Sie wird das Haus für rund 2,7 Millionen Euro umbauen. Das hat der Gemeinderat am Di...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
24. März 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. März 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. März 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App