Tübingen · Radsport

Eva Estler: In der Höhle des Schmerzes

Virtuelles Etappenrennen: Wie die Tübingerin Eva Estler (21) mit dem Rennrad in ihrem Keller in die deutsche Spitze gefahren ist.

20.05.2020

Von Vincent Meissner

Alles war bereit für die finale fünfte Etappe, der der Originalstrecke des WM-Kurses von 2019 im britischen Harrogate nachempfunden: Eva Estler saß im Keller des elterlichen Hauses in Tübingen und wollte nur noch mal kurz die Wattkurbel zur Messung der Trittleistung einstellen. „Es gab einen Ausfall und ich wollte den Wattmesser noch mal neu kalibrieren“, berichtet Estler im Gespräch mit dem TAGB...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
20. Mai 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
20. Mai 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Mai 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+