Kreis Tübingen · Natur

In den Wäldern seiner Kindheit

Für Michael Warias ist sein neues Forstrevier die Erfüllung eines lange gehegten Traums. Aber auch eines, das mit viel Arbeit verbunden ist.

06.03.2021

Von Stephan Gokeler

Tübingen-Härten-Kirchentellinsfurt: So lautet der offizielle Name des Reviers, das Michael Warias zu Jahresbeginn von seinem Vorgänger Rolf Neubauer übernommen hat. Genaugenommen umfasst es den Wald auf den Markungen von Bühl, Kilchberg, Weilheim, Kusterdingen, Kirchentellinsfurt, Dettenhausen sowie Teile von Lustnau und Pfrondorf. Und Derendingen. Von dort stammt Michael Warias, und dort wohnt e...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
6. März 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. März 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App