Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen · Haigerloch

Alraunes Bewohner probten den Aufstand

Eigentlich wollte die Tübinger Künstlerin Stefanie „Alraune“ Siebert in diesem Jahr ihr Museum in Haigerloch schließen. Doch dann probten die Bewohner, wie zu hören (und zu sehen) ist, den Aufstand.

25.04.2019

Von uja

Privatbild

Sie rotteten sich in den Gängen zusammen und beschwerten sich über die mangelnde Aufmerksamkeit. So ließ sich die Künstlerin, die ihre Figuren alle selbst genäht hat, wieder breitschlagen und organisierte mit ihrem Mann Hans Siebert doch noch eine neue Ausstellung. In „Alraunes Grand Café“ dürfen sich die Gäste wieder einmal von ihren besten und verrücktesten Seiten zeigen. Die Besucher können sich an herrlichen Speisen laben, an Würsten und Torten (wenn auch nur optisch), ehrenwerte Kellner servieren Drinks, und Pariser Mannequins präsentieren ihre fantastischen Kleider. Zusätzlich erwartet die Besucher ein neuer Film im Kellerkino. Geöffnet ist das Museum am Marktplatz 5 in Haigerloch in diesem Jahr nur noch an Sonn- und Feiertagen, jeweils von 11 bis 17 Uhr. Die Saison beginnt am 1. Mai und endet am 1. November.

Zum Artikel

Erstellt:
25. April 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
25. April 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. April 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+