Stuttgart

Impfstation in Stuttgarter SWR-Funkhaus eröffnet

Im Stuttgarter Funkhaus des Südwestrundfunks (SWR) können sich Menschen jetzt gegen Corona impfen lassen.

09.12.2021

Von dpa/lsw

Ein medizinischer Mitarbeiter impft eine Frau. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Symbolbild

Stuttgart. Auch an Wochenenden und Feiertagen seien dort Impfungen möglich, teilte der Sender mit. Nur an Heiligabend sei das in Kooperation mit einer Impfambulanz betriebene Impfzentrum des Stuttgarter Gesundheitsamts geschlossen. Über 70-Jährige erhielten mittwochs bevorzugt Impfungen - auch ohne vorige Terminbuchung.

„Mit dem Impfzentrum im Funkhaus leisten wir einen Beitrag für die Menschen, die sich selbst schützen möchten und sich anderen gegenüber solidarisch verhalten“, schrieb SWR-Intendant Kai Gniffke am Mittwochabend in seinem Blog. Das ändere aber nichts an der journalistischen Unabhängigkeit des Senders: „Wir machen keine Werbung für das Impfen und wir gehen auch mit denen fair um, die friedlich und respektvoll vortragen, dass sie sich nicht impfen lassen wollen.“

Auch SWR-Mitarbeiter, die sich nicht impfen lassen und dies deutlich sagen, würden respektiert, schrieb Gniffke. Sie müssten sich aber „an die Regeln des SWR-Krisenstabs halten“.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2021, 08:34 Uhr
Aktualisiert:
9. Dezember 2021, 08:34 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Dezember 2021, 08:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App