Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Impfgegner muss nicht zahlen

Wende im Wettstreit um Masernvirus

16.02.2016

Von dpa/lrs

David Bardens geht nach Entscheidung im Masernviren-Fall leer aus. Foto: K.-J. Hildenbrand/Archiv dpa/lrs

Stuttgart. Das Oberlandesgericht Stuttgart gab der Berufung des 52 Jahre alten Impfgegners am Dienstag statt. Das Landgericht Ravensburg hatte ihn vor einem Jahr noch zur Zahlung der Wettschuld an den Arzt verpflichtet.

Es habe sich nicht um eine Wette oder ein Preisausschreiben gehandelt, auf die der heute 31 Jahre alte Mediziner aus dem Saarland reagiert hatte, begründete das Oberlandesgericht, sondern um eine Auslobung. Und da bestimme alleine der Auslober die Regeln und wofür er bezahlt.

Der Impfgegner hatte 100 000 Euro demjenigen versprochen, der ihm eine wissenschaftliche Arbeit liefere, mit der sowohl die Existenz als auch die Größe des Virus belegt werde. Der 31-Jährige hatte sechs Arbeiten eingereicht, die sich ergänzten. «Sie hätten aber auch 600 einreichen können, er hätte keine akzeptiert», sagte der Vorsitzende Richter.

David Bardens geht nach Entscheidung im Masernviren-Fall leer aus. Foto: K.-J. Hildenbrand/Archiv dpa/lrs

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2016, 18:10 Uhr
Aktualisiert:
16. Februar 2016, 18:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2016, 18:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+