Tübingen · Corona

Impfen als freie Entscheidung

Gegen eine Impfpflicht von Pflegekräften gegen das Virus Covid-19 sprechen sich die Zieglerschen aus.

21.01.2021

Von ST

Die Zieglerschen betreiben in Tübingen das Karolinenstift und in Baden-Württemberg insgesamt 24 Seniorenzentren. Ihr Vorstandsvorsitzender Gottfried Heinzmann erklärt dazu: „Als Gesellschaft setzen wir zurecht große Hoffnungen in den von der Pharmaindustrie entwickelten Impfstoff gegen Covid-19. Ausdrücklich werben wir dafür, damit sich möglichst viele dazu bereit erklären, sich impfen zu lassen. Nur so können wir die Pandemie wirkungsvoll bekämpfen. Dies muss aber aus Überzeugung und freiwillig geschehen und darf nicht verordnet werden.“

Pflegekräfte müssten in eigener Verantwortung entscheiden, ob sie sich impfen lassen wollen. Diese Entscheidung dürfe nicht von Politik und Gesellschaft verurteilt werden. Transparente Informationen und Aufklärung statt Druck und Drohgebärden seien hilfreich, so Heinzmann. „Wir müssen diejenigen ermutigen, die sich mit hohem Engagement und unter enormen, Monate langem Druck Tag und Nacht um unsere Seniorinnen und Senioren kümmern, und dürfen sie nicht demoralisieren.“

Mehr als 1700 Beschäftigte arbeiten bei den Zieglerschen im Geschäftsbereich der Altenhilfe. Zwischen 60 bis 70 Prozent von ihnen hat sich oder will sich noch gegen Corona impfen lassen. „Für deren Bereitschaft sich impfen zu lassen bin ich dankbar, ich respektiere aber auch die Entscheidung dagegen“, so Gottfried Heinzmann.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2021, 17:44 Uhr
Aktualisiert:
21. Januar 2021, 17:44 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2021, 17:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App