Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
"Fifa" behält die Nase vorn

Im Vergleich der Fußball-Videospiele verteidigt EA Sports seinen Vorsprung

Da sind sie, die Videospiele, auf die viele Zocker in aller (Fußball-)Welt gewartet haben: "Fifa16" und "PES 2016" sind seit wenigen Tagen auf dem Markt. Beide haben an Qualität zugelegt - ein Vergleich.

02.10.2015
  • LOTHAR TOLKS

Grafik Wenn man beide Spiele hinter sich hat, kommt man zu dem Schluss: Viel näher am "richtigen" Fußball geht es nicht mehr. Die Stadien wirken bei beiden Anbietern originalgetreu, "PES 2016" (PES steht für Pro Evolution Soccer) ist in manchen Details, etwa den Gesichtern der Akteure, einen Tick stärker. Dennoch in diesem Punkt:

Fifa - PES 1:1

Rechte Was die Lizenzen angeht, hat der "Fifa 16"-Publisher EA Sports die Nase immer noch deutlich vorn. So laufen die Spieler etwa der beiden deutschen Bundesligen, der beiden spanischen und der vier führenden englischen Ligen in Originaltrikots und den tatsächlichen Spielernamen auf - um nur einige zu nennen. Da kann Konami, der Herausgeber von "PES", nicht ansatzweise mithalten und muss sich bei den allermeisten Ligen mit Ersatznamen und -trikots behelfen. Diesen schon traditionellen Makel kann der Herausforderer auch nicht mit einem Leckerbissen wettmachen: Er hat sich die Rechte an sämtlichen europäischen Wettbewerben gesichert, samt dazu gehörigen Emblemen und Erkennungsmusik. Was dazu führt, dass zumindest drei deutsche Teams - die Champions-League-Teilnehmer FC Bayern, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach - im Original vertreten sind. Bayer Leverkusen allerdings nicht. Die deutschen Teilnehmer an der Europa League, FC Augsburg, Borussia Dortmund und Schalke 04, fehlen ebenfalls. Insgesamt erscheint das Lizenzpaket gegenüber dem Angebot von EA Sports sehr schmal. Da "Fifa 16" auch deutlich mehr Nationalmannschaften anbietet, darunter erstmals einige Frauenteams, hat diese Runde einen klaren Sieger:

Fifa - PES 3:1

Funktionen Beide Spiele ähneln sich in ihrer Handhabung. Bei "Fifa 16" wurden einige Mängel verbessert, etwa beim Torwart- und Kopfballspiel. Besonders auffällig: Das Tempodribbling wurde stark eingeschränkt, was dazu führt, dass der Anwender viel mehr als bisher auf Ballbesitz und Spielaufbau achten muss, um zum Torerfolg zu kommen. Mit langen Pässen und schnellen Stürmern allein ist zumindest in den fortgeschrittenen Modi kein Spiel mehr zu gewinnen. "PES" beeindruckt durch große taktische Raffinesse. Jeder Spieler kann einzeln verschoben und mit präzisen Anweisungen versorgt werden. Nachgelegt werden sollte beim Niveau der Torhüter. Großer Fortschritt bei "Fifa 16": Die Spieler können individuell trainiert und damit auf ein höheres Leistungsniveau gebracht werden. Da beide Anbieter in puncto Taktik und Spielanlage deutlich anspruchsvoller geworden sind, endet dieser Vergleich unentschieden:

Fifa - PES 2:2

Steuerung Die Spielsteuerung fühlt sich bei "PES 2016" etwas direkter an als bei der Konkurrenz. Die Bewegungen der Akteure sehen beim Konami-Produkt zudem flüssiger und die Zweikämpfe realistischer aus, auch wenn mancher Trick übertrieben und wenig realistisch daherkommt.

Fifa - PES 0:1

Optionen In Sachen Spielvielfalt zieht "PES" den Kürzeren. "Fifa" überzeugt erneut mit seinem "Ultimate Team". Der Konkurrent hat zwar versucht, den Modus Meister Liga Online aufzufrischen, was aber nur ansatzweise gelungen ist. Dafür bietet "PES" drei Rasenstufen an, inklusive Regen, der während einer Begegnung einsetzenden kann. Mehr Wetteroptionen finden sich auf "Fifa", hier wurden die bisherigen Einstellungen um "diesig" und "neblig" erweitert. Gespielt werden kann in rund 80 offiziellen Stadien, bei "PES" stehen elf zur Auswahl.

Fifa - PES 1:0

Atmosphäre Beide Spiele präsentieren neue Kommentatoren. Wolff-Christoph Fuss taucht bei "Fifa 16" neben Frank Buschmann auf. Insgesamt sind die Anmerkungen zum Spielgeschehen realistischer geworden, zumal auf manch überflüssigen Spruch verzichtet wurde. Im Karriere-Modus gehen die "Fifa"-Kommentatoren sogar auf das aktuelle Transfergeschehen ein. Zusammen mit den ebenfalls deutlich überarbeiteten Fangesängen erzielt EA Sports eine glaubwürdige Stadionatmosphäre, wie man sie aus Fernsehübertragungen kennt. Konami hat Marco Hagemann und Hansi Küpper an die Mikrofone geschickt. Allerdings passen ihre Bemerkungen häufig nicht zum Spielgeschehen, hier besteht noch deutlicher Abstimmungsbedarf. Bei "Fifa 16" geht es in diesem Punkt deutlich professioneller zu:

Fifa - PES: 1:0

Preis "Fifa 16" ist nur noch für die Plattformen PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, und den PC erhältlich. Von mobilen Geräten wie Nintendo DS verabschiedet sich EA Sports damit ebenso wie von Wii und WiiU. Fifa 16 gibt es ab 64,94 Euro, Download-Versionen ab 39,99 Euro. "PES" gibt es ebenfalls für die Plattformen PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One ab 54,99 Euro. Downloads ab 32,99 Euro. Vorteil Konami.

Fifa - PES 0:1

Fazit Was die technische Ausstattung angeht, sind die beiden Anbieter fast gleichauf. Den klaren Vorteil von "Fifa 16" beim Mannschaftsangebot und den Spielmöglichkeiten kann "PES 2016" allerdings auch über den niedrigeren Preis nicht ausgleichen. Wer auf das Taschengeld achten muss, bekommt von Konami jedoch ebenfalls ein ansprechendes Angebot, das anhaltendes Spielvergnügen garantiert. Es ist EA Sports gelungen, den Qualitätsvorsprung gegenüber dem Mitbewerber zu halten. Mehr Teams und mehr Spieloptionen bieten eben unter dem Strich größeren und dauerhafteren Spaß. Vor allem bei den Lizenzen muss Konami deutlich nachlegen, wenn es eingefleischte "Fifa"-Fans überzeugen will. Gesamtergebnis:

Fifa - PES 8:6

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular