Tübingen

Im Linienbus sexuell belästigt

Ein etwa 40-jähriger Mann hat am Sonntagabend in einem Tübinger Linienbus eine 20-Jährige sexuell belästigt.

10.07.2018

Von hz

Wie die Polizei berichtet war die Frau kurz nach 19 Uhr am Europaplatz in den Bus eingestiegen. An der selben Haltestelle stieg auch ein Mann zu, der sich der jungen Frau gegenüber setzte. Unmittelbar nach Fahrtbeginn schob der etwa 40-Jährige seine Hand in die Hose und begann offenbar damit, zu masturbieren. Dabei behielt er die junge Frau fest im Blick. Um der Situation zu entgehen, stieg die 20-Jährige früher als geplant an der Haltestelle in der Landhausstraße wieder aus. Der Mann war laut Beschreibung etwa 1,75 Meter groß und sonnengebräunt, hatte kurzrasierte Stoppelhaare und trug schwarze Shorts.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2018, 17:23 Uhr
Aktualisiert:
10. Juli 2018, 17:23 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2018, 17:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App