Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

WM

Im Becken Bilanz weiter ausbauen

Deutsche Schwimmer um Jungstar Wellbrock peilen weitere Medaillen an. Eklat bei der Siegerehrung.

22.07.2019

Von DPA

Gwangju. Weltmeister Florian Wellbrock traf sich zum lockeren Plausch bei Pasta mit der Konkurrenz. Die deutschen Freistil-Staffeln hatten da schon einen Haken hinter das Ziel Olympia-Tickets gemacht. Nach einem gelungenen Auftakt im WM-Becken wollen die Schwimmer die mit zweimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze bereits stattliche Halbzeit-Bilanz der deutschen Mannschaft weiter verbessern.

Dabei ruhen auf Wellbrock die größten deutschen Gold-Hoffnungen. „Im Moment sind es 20 Prozent Druck und 80 Prozent Vorfreude“, sagte der 21-Jährige. Den italienischen Olympiasieger Gregorio Paltrinieri, einen seiner größten Konkurrenten über 800 und 1500 Meter Freistil, traf der Magdeburger am Sonntag zum Mittagessen. Das große Kribbeln ist vor dem ersten Hallenstart wohl noch nicht da.

Annika Bruhn, Reva Foos, Julia Mrozinski und Jessica Steiger wissen bereits, wie es sich anfühlt, im Renn-Modus vom Startblock zu springen. „Die Halle ist mega geil und es macht mega Spaß“, sagte Mrozinski nach dem gesicherten Quotenplatz über 4 x 100 Meter Freistil für die Sommerspiele in Tokio 2020. Ihre männlichen Kollegen Damian Wierling, Marius Kusch, Josha Salchow und Christoph Fildebrandt durften sich ebenfalls über den Olympia-Startplatz freuen.

Der geschlagene Australier Mack Horton hat zum Auftakt der Becken-WM für einen Eklat gesorgt und seinen Protest gegen den höchst umstrittenen Weltmeister Sun Yang verschärft. Bei der Siegerehrung nach dem Freistilfinale über 400 m verweigerte der Olympiasieger dem dopingvorbelasteten Chinesen den Handschlag und das obligatorische Foto der Medaillengewinner.

Am Samstag hatten Tina Punzel/ Lou Massenberg die WM für die Wasserspringer mit der ersten Medaille abgeschlossen. Im nicht-olympischen Mixed-Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett holten sie Bronze. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+