Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Idylle mit frei laufenden Enten und Hühnern
Bei der Eselsmühle kann man im grünen Speisen. Foto: Ferdinando Iannone
In der Eselsmühle servieren Natalie Barthels und Meinrad Bauer regionale Gerichte

Idylle mit frei laufenden Enten und Hühnern

Zum beliebten Ausflugsziel ist die Eselsmühle im Siebenmühlental geworden. Die Chefs sorgen für Gemütlichkeit – und für regionale Küche.

11.08.2016
  • RAINER LANG

Leinfelden-Echterdingen. Der Pfeil in Richtung Eselsmühle verspricht „Ein Stück heile Welt“. Sobald die Besucher die paar hundert Meter vom Wanderparkplatz hinter dem zu Leinfelden-Echterdingen gehörenden Ortsteil Musberg bis zur Eselsmühle zurückgelegt haben, erkennen sie: Das ist kein leeres Versprechen. Das am Beginn des Siebenmühlentals gelegene Anwesen haben die Besitzer zu einer Oase ausgestaltet, und diese ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Hühner und Enten laufen frei herum. Zum Reiten gibt es Esel und Ponys. Mehr als 600 Jahre alt ist das Ensemble. Eine Demeter-Bäckerei, ein nostalgisch gestalteter Kaufladen, ein Restaurant in der Mühlenstube und eine Gartenwirtschaft gehören dazu. Das Mühlrad dreht sich noch.

Hinter dem Ganzen stehen Natalie Barthels und Meinrad Bauer. „Man soll hier etwas erleben und entdecken können, ohne dass es aufgesetzt und künstlich ist“, betont die Chefin. Und das Ganze wirkt tatsächlich ein wenig verwunschen. Das Natürliche ist jedoch nicht nur Fassade. Es werden hier ausschließlich Bioprodukte angeboten.

Eingestiegen in den Betrieb ist die Ärztin, die noch jede Woche ein paar Stunden in der Bethesda-Klinik in Stuttgart arbeitet, vor zehn Jahren. Ihr Mann wollte schon als Kind die Eselsmühle übernehmen, die sein Großvater Rudolf Gmelin 1937 erworben hatte. 1993 wurde Betriebswirt Bauer schließlich Geschäftsführer.

Getreide gemahlen wurde in der Eselsmühle bis 2007. Seither betreibt das Ehepaar auch die bis dahin verpachtete Gastronomie selbst. Holzboden und Bauernmöbel schaffen in der Gaststube und auf der Terrasse eine gemütliche Atmosphäre. In der Stube wird bedient, im Garten ist Selbstbedienung. Für Feste und Tagungen steht der umgebaute Stall mit 100 Plätzen zur Verfügung.

Geboten wird regionale Küche, vom Musburger über Kässpätzle und Rostbraten bis zum Vesper und veganen Gerichten. Schweinemedaillons liegen bei 15,50 Euro und die selbstgemachten Maultaschen bei 11,50 Euro. Aus der eigenen Bäckerei kommen Kuchen und Torten. Am Wochenende stehen dann auch mal ein Crevettensüppchen (6,90 Euro) oder ein Filet vom Wildzander mit Pfifferlingen und hausgemachten Tagliatelle für 25,50 Euro auf der Karte.

Im Sommer herrscht Hochbetrieb. Barthels wünscht sich, dass auch im Winter mehr Gäste den Weg in die urige Mühlenstube finden.

www.eselsmuehle.com

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Sozialwohnungen Offensive mit einem Haken
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular