Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen · Literatur

„Ich mag das, diese dritte Pubertät“

Rolf Vollmann entdeckt Hermann Hesse für sich neu, um zu erfahren, weshalb inzwischen so viele aus seinem Bekanntenkreis allergisch auf diesen weltbekannten Autor reagieren. Und dafür betreibt der 85-Jährige Tübinger jetzt einen Blog.

24.08.2019

Von Wilhelm Triebold

Schon komisch: Da hat Rolf Vollmann, der Verfertiger solch anregender Lektüren wie „Shakespeares Arche“ und „Der Romanverführer“, vor nunmehr 17 Jahren im Auftrag der „Zeit“ eine Tübinger Hesse-Biografie (von Wilfried Setzler) lust- und liebevoll auseinandergenommen. Hesse und Tübingen seien doch zwei Dinge, fand der Rezensent, die immer irgendwie „nach Hause“ kommen bedeuten, und da wolle man ni...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
24. August 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. August 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. August 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+