Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Peter Ertle stellt einen Koffer am Bahnhof ab und wartet, was passiert

Ich hab noch einen Koffer in Berlin

Kürzlich stand ich mit einem Koffer im Touristikzentrum des Berliner Hauptbahnhofs und kaufte am Schalter ein Ticket. Dann stöberte ich im Geschäft gegenüber in den dort ausliegenden Zeitschriften. Es dauerte fünf bis zehn Minuten, länger nicht. Als ich wieder gehen wollte, war der Koffer nicht da.

06.07.2018

Von Peter Ertle

Mir wurde heiß. Ich kombinierte, hastete zurück ins Touristikbüro. Durch die Glastür sah ich meinen Koffer, in fünf Metern Sicherheitsabstand fünf schwerbewaffnete Polizisten, mit ernsten Mienen, einer hatte Funkkontakt. Der Schalter, an dem ich soeben das Ticket gekauft hatte, war vorsichtshalber geschlossen.„Nicht sprengen! Es ist meiner. Ich hab ihn vergessen!“ Die Beamten sahen mich an, tadel...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+