Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden

IOC von der Entscheidung des Cas „enttäuscht“

06.08.2016
  • HELEN WEIBLE

Rio de Janeiro. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat ernüchtert auf die Aufhebung des Startverbots für russische Ex-Doper für die Spiele in Rio reagiert. „Wir sind natürlich enttäuscht, dass der Internationale Sportgerichtshof Cas unsere Maßnahmen gegen gedopte Sportler für zu hart hält“, teilte das IOC mit. Dennoch werde der Verband die Entscheidung akzeptieren. „Das IOC respektiert die Entscheidungen des Cas immer“, hatte IOC-Präsident Thomas Bach wenige Stunden vor den Sportgerichts-Urteilen erklärt. „Manchmal mögen wir die Entscheidungen, manchmal nicht.“ Der Cas hatte den generellen Ausschluss ehemaliger russischer Dopingsünder für unzulässig erklärt. Eine entsprechende Regel, die nach den Enthüllungen des McLaren-Reports über systematisches Staatsdoping in Russland eingeführt worden war, sei „nicht durchsetzbar“. Sportrechtsexperten hatten den Richterspruch von Anfang an erwartet, da die betreffende Sanktionierung eine Doppelbestrafung der Athleten darstellen würde. 2011 hatte der Cas bereits die sogenannte „Osaka-Regel“ des IOC gekippt, wonach Dopingsündern nach Ende ihrer Sperre bei den folgenden beiden Olympischen Spielen nicht an den Start gehen dürften. Nutznießerin dürfte nun Schwimm-Weltmeisterin Julia Jefimowa sein. Die Olympiadritte von London hatte gegen ihren Ausschluss geklagt. Ihr Fall wird nun erneut geprüft.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular