Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wissenschaftler und Firmenchefs an einem Tisch

IHK-Innovationstage für stärkere Vernetzung

Wirtschaft trifft Wissenschaft bei den Tübinger Innovationstagen. Vom 5. bis 11. Juli präsentieren Firmenchefs und Forschungsleiter, Mediziner, Physiker und Chemiker das neueste aus Bio- und Nanotechnologie, über Virtuelle Kraftwerke oder minimal-invasive Medizin.

02.07.2011

Von Volker Rekittke

Tübingen. Eingeladen hat die IHK zu den sieben hochkarätig besetzten Veranstaltungen – zwecks Vernetzung und Initiierung von Kooperationsprojekten – nicht nur Fachleute der jeweiligen Disziplinen, sondern auch die interessierte Öffentlichkeit und qualifizierte Berufswiedereinsteigerinnen. Jeder Vortrag kostet 10 Euro Eintritt, dafür gibt?s unter anderem eine Kinderbetreuung durch das Haus der kleinen Forscher.

Eröffnet werden die Innovationstage am Dienstag, 5. Juli, 14 Uhr bei Erbe Elektromedizin durch Firmenchef und IHK-Präsident Christian O. Erbe, Oberbürgermeister Boris Palmer und Uni-Rektor Bernd Engler. Zum Thema „Zusammenspiel der Interaktionspartner Mensch und Maschine“ spricht Prof. Heinrich Bülthoff vom Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik.

Um neue Möglichkeiten der modernen Bildgebung in der Medizin geht es am Mittwoch, 6. Juli, 9 bis 12 Uhr, bei Hölle & Hüttner.

Die Fortschreitende Automatisierung in der Biotechnologie ist Thema beim Dialog der Firma Zeltwanger und des Naturwissenschaftlich-Medizinischen Instituts an der Uni Tübingen (NMI) – am Mittwoch, 6. Juli, 16 bis 19 Uhr.

Nanotechnologie bietet neue Lösungen etwa bei Graffitischutz auf Beton oder wetterbeständigen Anstrichfarben – darüber wird am Donnerstag, 7. Juli, von 9 bis 12 Uhr beim Tübinger Chemiekonzern CHT informiert und diskutiert.

Mit welchen Techniken kann man neue Werkstoffe etwa aus Keramik oder speziell legierte Metalle zerspanen, darum geht?s am Donnerstag, 7. Juli, 16 bis 19 Uhr, bei der Paul Horn GmbH.

An Startup-Unternehmen und potenzielle Firmengründer/innen richtet sich die Veranstaltung der Technologieförderung Reutlingen-Tübingen (TF R-T) am Freitag, 8. Juli, von 14 bis 17 Uhr. Im Biotechnologiezentrum auf der Oberen Viehweide gibt?s jede Menge Tipps von Wirtschaftsförderern und erfolgreichen Gründern.

Der dezentralen Energieerzeugung gehört die Zukunft. Wie virtuelle Kraftwerke die heutigen Energieversorgungs-Giganten ablösen könnten, darüber wird bei der Firma Avat Automation berichtet (Montag, 11. Juli, 16 bis 19 Uhr).

Wer eine Betreuung für Kinder (im Alter von drei bis sieben Jahren) in Anspruch nehmen möchte, sollte sich vorher anmelden. Mehr Informationen gibt?s bei der IHK unter www.innovationstage.de.

Bild: iStockphoto.com / Linda Bucklin

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2011, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Juli 2011, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Juli 2011, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+