Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

I have a dream

19.03.2019

Von Albert Petersen, Tübingen

I have a dream,

dass alle Eltern der 2600 Kinder (und viele mehr) deren Sorgen um die Zukunft der Erde ernst nehmen und gemeinsam den eigenen Haushalt ökologisch und nachhaltig ausrichten.

dass alle ,Erwachsenen‘ diese Themen mitnehmen an ihre Arbeitsplätze. Wo kann und muss gegengesteuert werden zum Nutzen für die Umwelt? Sprechen Sie mit den Kolleg(inn)en darüber – und dann gemeinsam mit den Vorgesetzten.

dass alle Schulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen dem Thema Klimawandel höchste Priorität einräumen – vor allem der Frage, wie ein sofortiges Gegensteuern begünstigt werden kann. Die Fakten sind klar, die Umsetzung fehlt.

dass alle Politiker/innen den Mut aufbringen, Lobbyisten aus Chemie-, Agrar-, Rüstungsindustrie, Autowirtschaft etc. nicht weiter zu folgen, sondern nur noch Erkenntnisse für ihr politisches Handeln akzeptieren, die auf unabhängigen und öffentlich zugängigen Studien beruhen.

dass es nicht wahr ist, dass der Haushalt für Entwicklungshilfe (= Projekte für Klimaschutz, Bekämpfung von Fluchtursachen etc.) gekürzt und der Etat fürs Militär erhöht werden soll. Das geht exakt in die falsche Richtung!

dass unsere grüne Stadtverwaltung darüber nachdenkt, ob Laubsauger im alten Botanischen Garten ökologisch Sinn machen.

Alle müssen handeln, und zwar jetzt, morgen ist es zu spät. Keiner kann morgen sagen, er habe es nicht gewusst. Danke all den demonstrierenden Kindern, Eltern, Wissenschaftlern. Macht weiter und handelt!

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
19. März 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. März 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+