Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Landesmuseum

Hotzenplotz lockt Kinder ins Schloss

Fast 75 000 Besucher kommen zur Mitmachausstellung. Im nächsten Jahr geht es um das Thema Mode.

25.06.2019

Von EB/DGR

Stuttgart. Die Bilanz der Mitmachausstellung „Räuber Hotzenplotz“ kann sich sehen lassen: 74 383 Gäste sind zwischen Oktober 2018 und dem 23. Juni 2019 im Kindermuseum Junges Schloss auf Räuberjagd gegangen. Das Interesse war groß: Alle öffentlichen Führungen waren ausgebucht, sämtliche Termine für Kindergeburtstage und Führungen für Kita und Schulen vergeben, teilt das Landesmuseum mit.

Schloss-Sprecherin Heike Scholz spricht von Rekordzahlen, da für die Mitmachausstellung des Kindermuseums nur 400 Quadratmeter Fläche zur Verfügung standen. Zur Ritterausstellung kamen zwar mehr als 98 000 Besucher, die Schau verteilte sich aber auf rund 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Das Junge Schloss wird seine nächste Mitmachausstellung im Oktober 2020 anbieten. Es geht um Mode für Kinder. Sie ist an die große Landesausstellung zum Thema Mode angedockt, die am 24. Oktober 2020 beginnt.

Die Hotzenplotz-Ausstellung bezog sich auf den ersten Band der Geschichten: Großmutters neue Kaffeemühle wird vom Räuber gestohlen. Kasperl und Seppel suchen den Gauner. Wer die Schau verpasst hat, kann nach Karlsruhe fahren: Das Badische Landesmuseum zeigt die Ausstellung vom 23. Oktober 2020 bis 25. April 2021 im Karlsruher Schloss.

In den Großen Ferien bietet das Junge Schloss Kindern und Familien ein Mitmachangebot: die Sommeroase. Vom 27. Juli bis zum 18. August erwartet die Gäste im Innenhof des Alten Schlosses ein Wasserspielplatz, Sandkasten und Liegestühle. eb/dgr

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
25. Juni 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Juni 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+