Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zuzenhausen

Hoffenheims Demirbay fällt mit Bänderriss mehrere Wochen aus

Nationalspieler Kerem Demirbay von 1899 Hoffenheim hat sich bei der Horror-Szene in Berlin einen Außenbandriss und einen Syndesmose-Anriss im rechten Sprunggelenk zugezogen.

04.02.2018

Von dpa

Zuzenhausen. Dies teilte der Fußball-Bundesligist am Sonntag mit. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler falle mehrere Wochen aus. «Das ist keine gute Nachricht, wenngleich auch eine noch schlimmere Verletzung zu befürchten war», sagte Trainer Julian Nagelsmann.

Demirbay musste am Samstag beim 1:1 der Kraichgauer bei Hertha BSC nach 17 Minuten ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden. Berlins Verteidiger Jordan Torunarigha war dem Hoffenheimer Spielmacher unglücklich auf das Sprunggelenk getreten.

«Der arme Kerl», sagte Keeper Oliver Baumann sichtlich mitgenommen nach der Partie über den Mitspieler, der gerade von einer Oberschenkelverletzung zurückgekommen war. Demirbay hatte im vergangenen Sommer mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Confederations Cup in Russland gewonnen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Februar 2018, 16:33 Uhr
Aktualisiert:
4. Februar 2018, 15:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Februar 2018, 15:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+