Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kruse knallt 1899 in die Krise

Hoffenheim gegen HSV im Zugzwang

Mit seinen ersten drei Bundesliga-Toren für Wolfsburg war Max Kruse der Hauptverantwortliche für Hoffenheims 2:4-Niederlage in der VW-Stadt.

19.10.2015
  • LSW/EB

Wolfsburg Am vergangenen Sonntag hat ganz Deutschland gejubelt, als Max Kruse der Siegtreffer in der EM-Qualifikation gegen Georgien gelungen war. Jetzt erzielte der Torjäger, der im Sommer für zwölf Millionen Euro von Mönchengladbach zum VfL Wolfsburg gewechselt war, gleich drei Treffer - zum Verdruss aller, die in der Bundesliga mit 1899 Hoffenheim sympathisieren. Denn mit seinen ersten Ligatreffern für Wolfsburg war Kruse der Hauptverantwortliche für die 2:4-Niederlage der Badener.

"Wir müssen uns zusammensetzen und uns auf die Fresse hauen", schimpfte Hoffenheims Mittelfeldspieler Eugen Polanski, "wir gehen mit 0:2 in ein Auswärtsspiel. Das darf nicht wahr sein, das ist kein Bundesliga-Niveau."

Polanski sprach den schnellen 0:2-Rückstand durch Kruse und Bas Dost nach lediglich sieben Minuten an. Zwar kam die Mannschaft von Markus Gisdol durch Jeremy Tojan und Jonathan Schmid noch mal zum 2:2-Ausgleich, doch nach zwei weitern Kruse-Toren lag Hoffenheim wieder mit zwei Toren hinten.

"Wir hinken dem schwachen Saisonstart hinterher. Das Ergebnis ist deshalb schwierig. Wir sollten nun dringend punkten", sagte Gisdol vor dem Heimspiel am Freitag-Abend (20.30 Uhr) gegen den Hamburger SV.

Hoffenheim gegen HSV im Zugzwang
Perfekte Woche: Max Kruse. Foto: dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular