Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
*/-->

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sport

Höhepunkte einer Männerfeindschaft

2. März 2012 Der damalige DFB-Präsident Zwanziger übergibt die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger Niersbach, bis dahin Generalsekretär.

24.10.2015
  • DPA

In einem peinlichen Dauerstreit überbieten sich Zwanziger und das DFB-Präsidium in der Folgezeit mit Anschuldigungen.

10. November 2012 Zwanziger rechnet öffentlich mit seinem ehemaligen DFB-Weggefährten ab. In einem Interview kritisiert er die Arbeitsweise Niersbachs und dessen halbherziges soziales Engagement.

10. Juni 2014 Zwanziger keilt in ungewohnter Schärfe gegen Niersbach, Bundestrainer Joachim Löw und den DFB aus. Dem Verband attestiert der 69-Jährige "kein ausreichendes politisches Verständnis".

14. Juni 2014 Das DFB-Präsidium mit Niersbach an der Spitze fordert Zwanziger zum Rücktritt aus dem Exekutivkomitee der Fifa auf. Zwanziger wehrt sich und lehnt ein vorzeitiges Ende seiner bis Mai 2015 andauernden Amtszeit im Organ der Fifa ab.

16. Oktober 2015 Der "Spiegel" berichtet von angeblichen Schwarzen Kassen rund um das Sommermärchen 2006. Zwanziger bestätigt in der Titelstory, sich mit anderen Mitgliedern des Organisationskomitees für die WM 2006 getroffen zu haben.

17. Oktober 2015 Der ehemalige Fifa-Mediendirektor Guido Tognoni mutmaßt im ZDF-Sportstudio, Zwanziger könne der Anschieber für die Spiegel-Enthüllungen zur Vergabe der WM 2006 sein. Ähnliches ist aus dem Dunstkreis des DFB zu vernehmen.

19. Oktober 2015 Nächste Attacke von Zwanziger: Der Ex-Verbandschef setzt Niersbach wegen der Korruptionsvorwürfe um die WM-Vergabe 2006 an Deutschland unter Druck.

22. Oktober 2015 Niersbach kontert die Kritik an seiner Person und schildert auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz seine Version der Geschichte.

23. Oktober 2015 Vorläufiger Höhepunkt der Männerfeindschaft: Zwanziger startet im "Spiegel" einen erneuten Frontalangriff auf Niersbach und bezichtigt ihn der Lüge.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular