Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart/Ludwigsburg

Hochschule Ludwigsburg will Vorwürfen nachgehen

Die Verwaltungshochschule Ludwigsburg will nach dem schlechten Abschneiden in einer Studentenumfrage neuen Vorwürfen nachgehen.

03.04.2018

Von dpa/lsw

Stuttgart/Ludwigsburg. Die Hochschulleitung werde Aussagen von angehenden Steuerbeamten prüfen, wonach während der Prüfung Aufgaben verändert worden seien, teilte die Hochschule am Dienstag in Ludwigsburg mit. Man nehme die Anliegen der Studierenden ernst.

Allerdings müsse bei aller Kritik an den Problemen die Relation gewahrt bleiben. So hätten beispielsweise lediglich 4 von 244 befragten Studierenden ihr Dozentenurteil als negativ oder ungerecht empfunden. Die Hochschule habe bereits mit Vertretern der Deutschen Steuergewerkschaft, die die Umfrage initiiert hatte, dem Finanzministerium und der Oberfinanzdirektion Karlsruhe im März über die Umfrageergebnisse gesprochen.

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen hat in der Fakultät II, die den Nachwuchs für die Finanzämter, die Oberfinanzdirektion Karlsruhe oder das Finanzministerium ausbildet, 1500 Studenten.

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2018, 15:34 Uhr
Aktualisiert:
3. April 2018, 15:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. April 2018, 15:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+