Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Hochland zieht sich zurück
2019 ist für das Hochland-Café Schluss. Foto: Ferdinando Iannone
Wechsel

Hochland zieht sich zurück

Cafébetreiber verlässt das Haus der katholischen Kirche. Die Planungen für die Nachfolge laufen.

23.04.2018
  • RAINER LANG

Stuttgart. Das Haus der Katholischen Kirche ist ein beliebter Treff in der unteren Königstraße – nicht nur für Gläubige, nicht nur für Stuttgarter. Rund 800 Besucher am Tag und rund 1000 Veranstaltungen im Jahr belegen den Erfolg. Auch das von Hochland im Erdgeschoss betriebene Café dürfte zu diesem maßgeblich beigetragen haben. Doch im Januar 2019 ist nach zehn Jahren Schluss. Hochland verlässt das Haus, wie Sprecherin Birgit Krauße bestätigt.

Zwar wirkt das Café immer gut gefüllt, doch konsumierten die Gäste nicht genug, als dass der Betrieb weiter wirtschaftlich geführt werden könne, sagt sie. Die besondere Atmosphäre lädt offenbar viele zum Verweilen ein, ohne dass sie deswegen mehr bestellen würden. Daneben, so Krauße, habe man Eisbar, Pralinenladen, die Plätze auf der Königstraße sowie das Catering im Haus wieder aufgeben müssen. Potenzielle Einnahmequellen gingen flöten.

Inklusiver Ansatz?

Für Roland Weeger, den Geschäftsführer der Einrichtung, ist eines klar: „Ein Café gehört in dieses Haus.“ Er bedauert, dass die Zusammenarbeit mit Hochland endet, respektiert aber die unternehmerische Entscheidung. Jetzt soll ein neues Konzept her. Eine Überlegung ist, mit einem inklusiven Ansatz weiterzumachen, bei dem Menschen mit Behinderungen einbezogen werden. Stadtdekan Christian Hermes kündigt ergänzend „ein integratives Angebot für Leib, Geist und Seele“ an. Ziel sei, auf die Bedürfnisse der Besucher besser einzugehen und die Möglichkeiten des Hauses auszuschöpfen. Eine von Hermes berufene Projektgruppe brütet derzeit an der Umsetzung. Die Kooperation zwischen Café, Buchhandlung des Schwabenverlags und der Caritas-Manufaktur soll jedenfalls enger werden. Ebenso sollen neue Bevölkerungsgruppen erreicht werden.

Sicher ist zudem: Es soll einen bruchlosen Übergang geben. Dazu will die Firma Hochland, die in Stuttgart noch zwei weitere Cafés betreibt, beitragen. So überlässt die Firma, die intern schon 2016 ihren Rückzug angekündigt hatte, die Theke dem künftigen Pächter. Rainer Lang

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.04.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular