Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Hochburgen und Ausrutscher der Stadtbezirke
Grüner Rundumschlag

Hochburgen und Ausrutscher der Stadtbezirke

Während Dieter Hillebrand (CDU) und Nils Schmid (SPD) Tiefschläge in der Stadt Reutlingen einstecken müssen, sahnt Thomas Poreski in allen Bezirken ab. Die AfD kommt dreimal über 19 Prozent.

14.03.2016
  • mwi

Reutlingen. Noch einmal fünf Prozent mehr als vor fünf Jahren – der Erstkandidat für die Grünen Thomas Poreski konnte in der Stadt Reutlingen erneut gewaltig zulegen. Nur die Stimmen aus der Stadtmitte gezählt, liegt der 52-Jährige mit knapp 31 Prozent satte 10,1 Prozentpunkte vor dem CDU-Kandidaten Dieter Hillebrand. Dieser musste mit 20,9 Prozent und damit 11,6 Prozentpunkten weniger als 2011 einen Tiefschlag hinnehmen. Ähnlich ging es Nils Schmid, der nur auf 15,6 Prozent kommt (-10,6 Prozentpunkte).

Generell konnte der Grünen-Politiker Poreski das Duell ums Direktmandat in allen Bezirken für sich entscheiden – die Christdemokraten konnten sich also nicht einen einzigen Wahlbezirk sichern. Am knappsten war das Ergebnis noch in Reicheneck: Poreskis 28 Prozent stehen dort 27,6 für Hillebrand gegenüber. In Degerschlacht (34) und Gönningen (33,6) distanzierte Poreski seinen Kontrahenten dagegen deutlich (22 und 23,3 Prozent.)

Bemerkenswert ist auch das Resultat von Wolfram Hirt: Der AfD-Kandidat räumte in der Stadt 15,8 Prozent ab – in Rommelsbach, Mittelstadt sowie Sondelfingen lag er gar über 19 Prozent. Die Briefwahl ausgenommen (14,0 Prozent) holte Hirt mit 14,3 Prozent sein schwächstes Ergebnis in Gönningen. Gewinner der Briefwahl ist Poreski mit 31 Prozent, Wibke Steinhilber von der FDP konnte für ihre Partei ein Plus von 2,2 Prozentpunkten einfahren (2011: 10,1 Prozent). Hochburgen der Liberalen waren Reicheneck (10,9), Altenburg (10,6) und Sickenhausen (9,5). Schmid holte in Bronnweiler seinen Topwert (17,1) – für Jessica Tatti stimmten in der Stadtmitte genau 1000 Wähler, was ihr 4,7 Prozent einbrachte.

76218 Frauen und Männer aus der Stadt durften gestern ihr Kreuz setzen – die Beteiligung lag bei 68,2 Prozent (2011: 63,9).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.03.2016, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular