Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Pavillon bleibt erhalten

Hirrlinger Schule bekommt einen Mensa-Neubau mit 120 Plätzen

Die neue Mensa für die Schule in Hirrlingen wird zwischen Bürgerhaus und Schulhof gebaut. Das beschloss der Gemeinderat vorige Woche in seiner nicht-öffentlichen Sitzung. Am Dienstag gab Bürgermeister Manfred Hofelich die Entscheidung bekannt.

02.08.2014

Von Dunja Bernhard

Hirrlingen. Der Entwurf des Rottenburger Architekturbüros Schillinger konnte sich gegen die Pläne zweier weiterer Architekturbüros durchsetzen, die für den Mensaneubau allerdings den erst voriges Jahr mit Spenden und Eigenleistung renovierten Schulpavillon abgerissen hätten. Vor allem jedoch habe die Gebäudearchitektur des Siegerentwurfs überzeugt, sagte Gemeinderat Uwe Steinhardt.

Die neue Mensa wird zwischen Bürgerhaus und Schulhof in den Hang gebaut. Das Fußbodenniveau wird auf das des Bürgerhauses abgesenkt. Eine dem Bürgerhaus zugewandte Fensterfront ahmt den Bogen der jetzigen Sitzstufen nach. Von ihnen bleibt nur die unterste als steinernes Sitzband erhalten.

Der Anbau bietet Platz für 120 Mensabesucher

Das Dach der neuen Mensa ragt einen Meter über das Niveau des Schulhofs hinaus und lässt den Blick auf Schloss und Bürgerhaus frei. Der Spielplatz muss für das neue Gebäude geringfügig Richtung Schulhof verschoben werden, sagt Architekt Frank Schillinger.

An dem ursprünglichen Entwurf nahmen Verwaltung und Architekt noch Feinabstimmungen vor. So wird das Gebäude etwas breiter als zunächst geplant, um bis zu 120 Schülern und Lehrern gleichzeitig Platz zu bieten. In das Gebäude werden vier Toiletten eingebaut, davon eine für Menschen mit Behinderungen. Ursprünglich war angedacht, die Toiletten des Bürgerhauses mit zu benutzen.

Die Essensanlieferung erfolgt über die Verlängerung der Straße „Beim Schloss“. Hier muss noch eine Wendemöglichkeit für das Anlieferungsfahrzeug geschaffen werden.

Die Bruttobaukosten für das neue Gebäude betragen rund 915.000 Euro. Das ist trotz Vergrößerungen weniger als die anderen Architekten veranschlagt hatten. Baubeginn ist frühestens im Frühjahr 2015.

Zwischen Schule und Bürgerhaus entsteht die neue Schulmensa in Hirrlingen. Bild: Architekturbüro Schillinger

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
2. August 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. August 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+