Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Skispringen

Zweite Garde überzeugt in Hinterzarten

Bei den nationalen Titelkämpfen laufen die männlichen Perspektivathleten den Favoriten den Rang ab.

16.07.2018

Von dpa

Olympiasieger Andreas Wellinger als Vierter geschlagen, die Olympia-Zweite Katharina Althaus mit zwei Medaillen: Die deutschen Skisprung-Meisterschaften in Hinterzarten hielten einige Überraschungen parat. Eine Woche vor dem Start des Sommer-Grand-Prix zeigten viele Damen und Herren auch ohne die nach Kreuzbandrissen noch in der Rehabilitation befindlichen Severin Freund und Svenja Würth ansprechende Frühform. Mit den Einzel-Titelträgern Katharina Althaus (Oberstdorf) und der punktgleichen Juliane Seyfarth (Ruhla) sowie David Siegel (Baiersbronn) setzten sich Athleten durch, die man durchaus vorn erwarten konnte. Die Siege in den Teamwettbewerben gingen an Bayern II mit Karl Geiger (SC Oberstdorf), Max Goller (SC Partenkirchen), Raimund Philipp (SC Oberstdorf) und Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf) sowie Thüringen I mit Seyfarth und Pauline Hessler (Lauscha). Wellinger, der mit dem Team Bayern I wenigstens Zweiter im Teamwettbewerb wurde, kam im Einzelspringen überraschend nicht auf einen Medaillenrang. Doch auch die anderen deutschen Weltcup-Hoffnungen konnten nicht überzeugen: Richard Freitag kam nicht über einen zehnten Platz hinaus, Eisenbichler sprang nur auf Rang 20.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juli 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Juli 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Juli 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+