Horb · Spendenaktion

Hilfe für die Vereine im Ahrtal

Karl Schäfer aus Ergenzingen will gemeinsam mit dem Fußball-Bezirk Nördlicher Schwarzwald direkt helfen.

28.12.2021

Von Uli Bernhard

Von diesem Sportplatz in Ahrweiler ist nach der Überschwemmungskatastrophe nichts mehr übrig geblieben. Privatbild

Von diesem Sportplatz in Ahrweiler ist nach der Überschwemmungskatastrophe nichts mehr übrig geblieben. Privatbild

20 000 Autos sind weggespült worden, das Wasser stand teilweise bis zu 20 Meter hoch – und 134 Menschen haben ihr Leben verloren. Die Bilder von der Überschwemmungskatastrophe im Ahrtal bleiben in Erinnerung. Die Bewohner sehen auch sechs Monate nach dem Unglück von der angekündigten „schnellen und unbürokratischen“ Hilfe teilweise immer noch nichts.

Karl Schäfer, aus Ergenzingen, langjähriger Vorsitzender des TuS und aktuell B-Juniorentrainer bei der SG Gäufelden/Bondorf, hatte vor einigen Tagen Kontakt zu Dieter Sesterheim, dem Vorsitzenden der Fußballkreise Rhein/Ahr aufgenommen. Konkret ging es um einen Satz Trikots für ein Jugendteam der dortigen Vereine. In dem langen und aufschlussreichen Gespräch sei Karl Schäfer zur Erkenntnis gekommen, wie prekär die Lage für die dort ansässigen Sportvereine wirklich ist. „Da müssen und werden wir helfen“, versprach Schäfer dem Kreisvorsitzenden Sesterheim.

Schäfer plant, im neuen Jahr mit seinen B-Junioren zu einem Freundschaftsspiel ins Ahrtal zu fahren. Zusammen mit dem Fußballbezirk Nördlicher Schwarzwald sollen zudem Spendengelder gesammelt werden. Auch ein Benefizspiel könnte sich der Ergenzinger vorstellen.

In einem Brief an Schäfer gibt Sesterheim einen Einblick in die aktuell schwierige Situation der Sportvereine im Kreis Rhein/Ahr: „Es ist schwierig, die Situation zu beschreiben, man muss es gesehen haben. Ältere Mitbürger sagen oft, dass es schlimmer war, als im Krieg.“

Er versuche aktuell, die Jugendlichen in Camps und Events etwas vom tristen Alltag abzulenken. So organisierte Sesterheim auch Fahrten zu Bundesligaspielen von Mainz 05 sowie zur Sportschule in Koblenz. Doch es fehlt am Nötigsten – auch für die Fußballer: 15 Vereine haben sowohl ihr Sportheim als auch den Platz verloren.

Der Fußballbezirk Nördlicher Schwarzwald unterstützt die Spendenaktion „Hilfe für Ahrtal“ und füttert das eigens dafür eingerichtete Spendenkonto mit einem noch festzulegenden Betrag. 100 Prozent der Spendengelder fließen an die Bedürftigen. Das Spendenkonto hat die Iban: DE76 6425 0040 0009 4378 87 bei der Kreissparkasse Rottweil. Kontoinhaber ist der Fußballbezirk Nördlicher Schwarzwald.

Karl Schäfer. Privatbild

Karl Schäfer. Privatbild

Zum Artikel

Erstellt:
28.12.2021, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 00sec
zuletzt aktualisiert: 28.12.2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App