Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Alfred Wiedemann über eine gute Service-Erfahrung

Hier werden Sie geholfen

Überraschung, heute kein Geschimpfe über Hotline-Ärger. Und über die Mitarbeiter eines großen Telekommunikationsunternehmens, das mit hellem Purpur und Sprüchen in ziemlich korrektem Deutsch wirbt. Heute wird hemmungslos gelobt.

14.07.2018

Von Alfred Wiedemann

Es gibt nämlich auch gute Erfahrungen mit dem Service des Telefonriesen. Wirklich wahr.

Mal ohne alle Einzelheiten, es ging um eine neue Sim-Karte. Die bisherige passt nicht ins neue Handy. Zu alt, zu groß für Nano-Zeiten. Rausgewachsen, das kennt man ja. Also tauschen. Leider wurde es da kompliziert. Im Online-Kundencenter, konnten sie einfach nichts anfangen mit den alten Kartendaten. Pin und Puk und Pin 2 und Puk 2, alles noch da, ordentlich aufgehoben und abgeheftet, wie es sich gehört für alle im Krebs-Sternzeichen Geborenen. Aber nicht mehr zu gebrauchen.

Dann eben Hotline. Und, kaum zu glauben, das klappte. Auch wenn die Auskunft alle Kunden im reiferen Alter deprimieren kann: Die schon seit 1998 ununterbrochen genutze Sim-Karte ist einfach zu alt geworden. „Datentechnisch“ sei sie im Kundencenter nicht mehr nutzbar, hieß es. Der Lohn für 20 Jahre treue Kundschaft: computertechnisch aussortiert, die Papier-Unterlagen umsonst abgeheftet. Kein Grund zur Traurigkeit: Die Rettung war klein und eckig und kam ganz schnell, eine neue Sim-Karte, die in jedes noch so neue Smartphone passt. Mit der alten Nummer – und kostenlos. Service-Wüste Deutschland? Dieses Mal ganz falsch.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Juli 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Juli 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+