Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Bibliothek-Sanierung

"Herzstück" der Uni Konstanz wieder eröffnet

Nach einer fünfjährigen Sanierung ist der größte Teil der Unibibliothek in Konstanz wieder eröffnet. 2010 wurden dort Asbestfasern gefunden.

01.10.2015
  • PETRA WALHEIM

Konstanz Jens Apitz, der Kanzler der Universität Konstanz, sprach von einem "Freudentag" für die Universität. "Unser Herzstück ist heute wieder teileröffnet". Damit meinte er die Universitätsbibliothek sowie deren Infozentrum, die fünf Jahre lang umgebaut und saniert worden sind. Der größte Teil davon wurde nun wieder eröffnet.

Dreiviertel der Bibliotheksfläche stehen den Studierenden an sieben Tagen pro Woche 24 Stunden lang zur Verfügung. Das letzte Viertel, das sind 2600 Quadratmeter, soll bis 2017 fertig sein. Umbau und Sanierung haben bisher 28 Millionen Euro verschlungen, die vom Land finanziert werden.

In den vergangenen Jahren hatten die Studierenden nur zu einer halben Million Bücher freien Zugang. Die restlichen mussten sie bestellen. Die lagern seit 2012 in einem Außenmagazin. Die Auslagerung wurde nötig, weil Anfang November 2010 bei routinemäßigen Schadstoffmessungen in der Bibliothek Asbestfasern entdeckt wurden. Daraufhin wurde die Einrichtung gesperrt. 1,5 Millionen Bücher wurden gereinigt und in das Außenmagazin gebracht. Erst danach konnten die Räume saniert werden. Sie wurden nicht nur von Schadstoffen befreit, sondern auch architektonisch im Stil der 1970er Jahre aufgewertet und sehr viel heller gestaltet.

Wie zuvor gibt es in der Bibliothek 1100 Arbeitsplätze für Studierende. Alle sind technisch aufs Modernste ausgestattet. Im Infozentrum, dem Herzstück der Bibliothek, kann man Kaffee trinken, Zeitung lesen, aber auch arbeiten. Noch sind die meisten Bücher im Außenmagazin. Noch im Wintersemester soll der Bestand der Freihand-Bibliothek auf 1,2 Millionen Bücher wachsen. Bis auch das letzte Viertel der Einrichtung saniert ist, bleibt es in der Ausleihe bei einer Mischung aus direkt zugänglichem Freihand- und Bestellbestand.

Der Umbau brachte es mit sich, dass auch das Dienstleistungsangebot, für das es 2010 die Auszeichnung "Bibliothek des Jahres" gab, aufgewertet werden konnte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular