Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tag der Arbeit

Heraus zum 1. Mai!

Der Deutsche Gewerkschaftsbund plant am Dienstag in Reutlingen die drittgrößte Maikundgebung im Land.

28.04.2018
  • Matthias Reichert

Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit lautet das Motto der diesjährigen Mai-Kundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Die Reutlinger Kundgebung hat sich in den vergangenen Jahren zur drittgrößten der landesweit 53 Termine gemausert, freut sich der DGB-Kreisvorsitzende Matteo Scacciante. In Metzingen läuft parallel die traditionelle Kundgebung im Naturfreundehaus (Programm siehe Infobox).

Das Motto sei mit Bedacht gewählt. „Wir haben fast Vollbeschäftigung – aber viele können nicht davon leben“, sagt Scacciante. Laut der Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Reutlingen-Tübingen, Tanja Silvana Grzesch, habe sich in der vergangenen Metall-Tarifrunde gezeigt, „dass man nur gemeinschaftlich etwas erreicht“. Speziell beim Metzinger Feinmechanikbetrieb Sauter habe die Gewerkschaft die Solidarität der gesamten Region gespürt. Wie berichtet, hat die IG Metall den Betrieb nach zähem Ringen zurück in die Tarifbindung gebracht.

Grzesch spricht von einem regelrechten Schub in den Betrieben. Der aktuelle Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie werde weltweit diskutiert. Es gebe seither mehrere Anfragen für Betriebsratsgründungen, „durch alle Branchen hindurch“.

7,5 Prozent auf 30 Monate hat die Gewerkschaft Verdi im Öffentlichen Dienst ausgehandelt. Derzeit läuft die Mitgliederbefragung über das Ergebnis. Verdi-Bezirksgeschäftsführer Benjamin Stein spricht von bundesweit 150000 Streikenden an den beiden letzten Streiktagen der Tarifrunde – davon 3000 in der Region, allein 2000 in Reutlingen. Das seien hier auf dem Marktplatz fast doppelt so viele gewesen wie erwartet. Das nächste Mal brauche Verdi wohl die Stadthalle, sagt Stein.

Doch Verdi hat auch Sorgenkinder. Bei den Zeitungsredakteuren gibt es nach fünf Verhandlungsrunden keinen Abschluss. Beim Deutschen Roten Kreuz seien Streiks wegen der Notversorgung der Patienten nicht leicht zu organisieren.

Und die Warenhauskette Real wolle, erklärt Stein weiter, die Tarifbindung künftig auf die Gewerkschaft DHV übertragen, was massive Verschlechterungen für die Kassenkräfte bedeuten könnte. Den Real-Beschäftigten sei noch nicht klar, wohin das führen könne: „Da bekommen wir langfristig eine komplette Erosion des Flächentarifvertrags im Handel“, warnt Stein.

Die Kundgebungen in Reutlingen und Metzingen

Ein Demozug von der Stadthalle auf den Marktplatz eröffnet am Dienstag, 1. Mai, um 10.30 Uhr die Reutlinger Maikundgebung der Gewerkschaften. Hauptredner von 11 Uhr an ist auf dem Marktplatz der Verdi-Bezirkschef Benjamin Stein. Zuvor spricht Reutlingens Oberbürgermeisterin Barbara Bosch ein Grußwort. Um 13 Uhr beginnt anschließend ein Internationales Fest mit Kulturvereinen und Folklore, unter anderem einer brasilianischen Tanzshow. Abschließend tritt gegen 15,30 Uhr die Band Squeezed auf. Der Hauptredner bei der Maikundgebung am Metzinger Naturfreundehaus Falkenberg ist um 11 Uhr Moritz Stiepert, Reutlinger DGB-Regionalsekretär.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.04.2018, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular