Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Heißer Auftakt für die 17. Sommerinsel am Anlagensee

26.07.2018

Von hoy

Auf der Sommerinsel am Anlagensee ließen gestern Abend viele Gäste den heißen Tübinger Sommertag ausklingen, bevorzugt mit einem kühlen Wein oder einem Cocktail. Eine erste Bewährungsprobe hatten die Gastronomen vom Hotel Krone, dem Ludwigs, dem Hotel am Schloss und dem Museum bereits vor der Eröffnung der 17. Sommerinsel am Dienstagabend bewältigt. Da hatte das gesamte Universitätsklinikum die Sommerinsel gemietet und mit seiner Belegschaft gefeiert. 6 100 Essen gingen übern Tresen, berichtet der Ärztliche Direktor Michael Bamberg, und eigene Musik mit Bühne gab’s auch dazu. Die Rockband der Frauenklinik brachte die über 5000 UKT-Beschäftigten in Stimmung. Alexander Stagl vom Hotel Krone sprach von einem „Highlight“ und der „logistischen Herausforderung“ für die Gastronomen und ihr Helfer-Team. Denn viele, so Stagl, kamen gleichzeitig aufs UKT-Betriebsfest, und haben „nicht nur einmal gegessen“. Auch beim offiziellen Start gestern füllten sich die Biertische und Liegestühle schon gut, als der Abend noch jung war. Garnelen, Maultaschen-Burger, wilde Kartoffeln, Wiener Schnitzel, Apfelstrudel: An den Theken herrschte um 20 Uhr bereits reger Betrieb. Wenn’s Wetter so bleibt, „sind wir zufrieden“, sagte Stagl. Bis zum 5. August hoffen er und seine Kollegen auf zirka 1500 Besucher pro Abend. Auch Musik gab’s gestern zum Einstand: Der Philippine Willie Faylona stimmte auf den warmen Sommerabend mit Gesang und E-Gitarre ein. Für den Besucher Martin Umbach sollte es jeden Abend Live-Musik auf der Sommerinsel geben. Der Nürtinger kommt jedes Jahr hierher, um sich mit Freunden zu treffen. Und jedes Mal ärgert er sich, dass musikalisch nichts geboten wird. „Wenn sich das jetzt nicht endlich ändert, komme ich nicht mehr“, kritisiert der Nürtinger, der vor seinem Besuch in Tübingen auch gerne die aktuelle Speisekarte online studiert hätte. / Bild: Metz

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
26. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+