Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Heidenheims Spieler sollen «Müll» aus den Köpfen bekommen
Frank Schmidt beim Spiel 1. FC Nürnberg - 1. FC Heidenheim. Foto: Daniel Karmann dpa/lsw
Heidenheim

Heidenheims Spieler sollen «Müll» aus den Köpfen bekommen

Vor dem Heimspiel gegen Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf versucht Trainer Frank Schmidt, die Profis des abstiegsbedrohten 1.

13.04.2018
  • dpa/lsw

Heidenheim. FC Heidenheim mental wieder aufzurichten. «Ich habe zu den Spielern gesagt: Weg mit dem ganzen Müll, wir löschen die Festplatte», erklärte Schmidt zwei Tage vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky). Konkret meinte er damit die individuellen Patzer in der Defensive, welche die hauptsächliche Ursache für vier Niederlagen in Serie und den Sturz auf den Abstiegs-Relegationsplatz waren.

Schmidt will nun bei seinen Spielern «die Köpfe freibekommen», sie sollen sich auf das konzentrieren, «was zu erreichen ist und nicht auf das, was schiefgehen kann». Und sie hätten keinen Zweifel daran, den Klassenverbleib in den letzten fünf Spielen der Saison zu sichern. An der Unterstützung von den Tribünen wird es jedenfalls nicht fehlen: Die bisher 11 000 verkauften Eintrittskarten lassen die Verantwortlichen auf eine volle Arena gegen Düsseldorf hoffen.

«Die Fortuna ist schwer zu schlagen, aber es ist nicht unmöglich», sagte Schmidt. Zudem stehen die Rheinländer im Aufstiegsrennen nach zuletzt zwei Niederlagen ebenfalls unter Druck. Verzichten muss Schmidt auf Innenverteidiger Timo Beermann (Schambeinprellung) und vielleicht auch auf den zurzeit erfolgreichsten Heidenheimer Torjäger John Verhoek (muskuläre Probleme).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.04.2018, 13:40 Uhr | geändert: 13.04.2018, 12:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular