Wieder Unwetterwarnung für den Kreis Tübingen

Heftiger Starkregen bis Montagabend / Landrat verspricht Hilfe bei Abfallentsorgung

Die Menschen im Landkreis Tübingen sind noch dabei, notdürftig ihre vom Hagel demolierten Dächer und Fenster abzudichten, da schickt der Deutsche Wetterdienst (DWD) die nächste Unwetterwarnung: Heftiger Starkregen.

29.07.2013

Von ST

Kreis Tübingen. Die Amtliche Unwetterwarnung vor heftigem Starkregen für den Kreis Tübingen kam am Montag, 14.44 Uhr. Bis abends soll es demnach gebietsweise sehr kräftig regnen. Dabei können lokal 40 bis 55 Liter pro Quadratmeter binnen sechs Stunden zusammenkommen, so der DWD.

Beim städtischen Kriesenstab denkt man schon darüber nach, einmal mehr das Tor im Lustnauer Hochwasserschutzdamm zu schließen. Man ist bei der Feuerwehr in Bereitschaft, berichtet Kommandant Michael Oser.

Der Deutsche Wetterdienst weist auf folgende Gefahren hin: Unter anderem sind Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleineren Flüssen möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können einzelne Erdrutsche auftreten.

Der DWD fordert die Menschen auf: "Schließen Sie alle Fenster und Türen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien." Hier gibt es die Unwetterwarnung des DWD für den Kreis Tübingen.

Derweil dankt Landrat Joachim Walter den Einsatzkräften von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Rotem Kreuz, Bauhöfen und Straßenmeisterei für deren unermüdlichen Einsatz: „Was hier geleistet wird, kann nicht in Zahlen ausgedrückt werden. Das ist gelebter Dienst am Nächsten.“ Wakters Bedauern gilt den vielen vom Unwetter Geschädigten: „Ich hoffe, dass die entstandenen Schäden rasch beseitigt werden können.“

Das Landratsamt werde sie schnell und unbürokratisch unterstützen, insbesondere was die Abfallbeseitigung angehe. Walter: „Hier fällt zum Teil viel Abfall an: Zerstörtes Grüngut, Glas, kaputte Möbel, Dachziegel und vieles mehr.“

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Tübingen habe mit dem Zweckverband Abfallverwertung Reutlingen/Tübingen Erleichterungen bei der Abfallentsorgung für vom Unwetter geschädigte private Haushalte vereinbart:

  • Garten- und Parkabfälle sowie Häckselgut werden umsonst in Dußlingen angenommen. (Grüngutmaterial, das mit Glas oder sonstigen Verunreinigungen vermischt ist, kann nicht verwertet werden und muss über den Restmüll entsorgt werden.)
  • >>Sperrmüll wie kaputte Gartenmöbel, nasse Möbel oder Teppichböden können in Dußlingen direkt mit der Sperrmüllkarte angeliefert werden. Renovierungsabfälle dürfen nicht über Sperrmüllkarte angeliefert werden.
  • >>Schäden an Gebäudeteilen wie Türen, Verkleidungen, Rollläden, Fenster, Glas, Ziegel und ähnliches können im Entsorgungszentrum Dußlingen angeliefert werden. Hierfür gelten jedoch die Preise des Zweckverbands Abfallverwertung, die vom Hausbesitzer bezahlt und dann direkt mit der Versicherung abgerechnet werden müssen: Kleinanlieferungen im Entsorgungszentrum in Dußlingen kosten bis zu 0,5 Kubikmeter am Tag 12 Euro. Mengen, die darüber hinausgehen, werden gewogen und entsprechend der Abfallwirtschaftssatzung des Zweckverbands abgerechnet. So kostet Glas 115 Euro je Tonne, gemischte Abfälle 221 Euro je Tonne. Es wird um Beachtung gebeten, dass das Material möglichst sortenrein angeliefert wird, da es in unterschiedliche Verwertungswege geht.


Fragen zur Abfallentsorgung beantworten Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie die Abfallberatung des Landkreises unter Telefon 07071/207-1310, -11, -12, -13, -14 und -15

Zweckverband Abfallverwertung Reutlingen/Tübingen

Beschuss aus der Superzelle: Unwetter hat Region Neckar-Alb geprägt - Abstimmung über Hagelflieger 28.07.2014 Immer noch viele Notdächer: Vor einem Jahr richtete der Hagelsturm Millionenschäden an 28.07.2014 Kommentar: Hagelflieger braucht noch Geld vom Kreis 28.07.2014 Boom für Dellendoktoren: Versicherer: 690 Millionen Euro Reparaturaufwand wegen Hagelschäden 12.08.2013 Absoluter Ausnahmezustand: HWK warnt vor Dachhaien und gibt Betrieben Ratschläge 08.08.2013 Dellensuche mit Hagelsegel: Versicherungen bieten derzeit Sammelbesichtigung für Fahrzeuge an 08.08.2013 Stuttgart : Nils Schmid: Finanzämter sollen Hagelopfern helfen 07.08.2013 Der Stress nach dem Hagel: Versicherer kommen mit den Schadensaufnahmen kaum nach 06.08.2013 Eine Woche für Helden und solche, die gar keine sein wollen: Einsätze mit übergroßem Einsatz 05.08.2013 Tübinger erzählen von ihren Schäden durch das Unwetter: Seit Mittwoch standen die Autos beim Häckselplatz in Weilheim Schlange 05.08.2013 Mössingen/Tübingen: Unwetter hat wohl Tausende Vögel getötet 31.07.2013 Hagelschäden: Land prüft Hilfen: Landwirtschaft und Gärtnereien massiv betroffen 31.07.2013 Alexander Bonde will die Rücklagenbildung erleichtern: Landwirtschaftsminister macht sich bei Wannweiler Gärtnerei Hespeler ein Bild von den Hagelschäden 30.07.2013 Gärtner befreien Bergfriedhof von dicker Blätterschicht: Der Hagel hat die Gräber unter Laub begraben 30.07.2013 Retten, was zu retten ist: Nach dem Hagel freuen sich die Gärtner im Kreis über solidarische Kollegen und Kunden 30.07.2013 Tübingen: In den Straßen blieb es dunkel 30.07.2013 Fenster nur noch Gerippe: Evangelische Kirche wegen schwerer Hagelschäden geschlossen 30.07.2013 Versicherung: Alle Schäden dokumentieren 30.07.2013 Bild der Verwüstung: Hagelsturm richtet enorme Schäden an Gebäuden und Autos an 30.07.2013 Hagelsturm kostet Millionen: Schwerstes Unwetter im Land seit 2006 30.07.2013 Dem Erdboden gleich: Landwirte, Gärtner und Obstbauern haben vielerorts ihre Ernte verloren / Lagerhallen und Gewächshäuser zerstört 29.07.2013 Im Dauereinsatz: Feuerwehren als Helfer in der Hagelnot 29.07.2013 Erste Bilanz des Hagelsturms: Enorme Schäden überall: Zwei Arbeiter in Rottenburg wurden schwer verletzt / 100 Millionen Euro Unwetterschäden im Südwesten 29.07.2013 Nach dem Hagel folgt das Aufräumen: Schäden in Rottenburg sind noch nicht zu überblicken / Lange Schlangen vor den Versicherungsbüros 29.07.2013 Telefone stehen nicht still: Handwerksbetriebe holen Mitarbeiter aus dem Urlaub und Helfer von weit her 29.07.2013 Schäden an Schulen: Viele „Erste Hilfe“-Aktionen schon am Sonntag 29.07.2013 Schwere Schäden nach dem Unwetter: Viele Scherben in Gomaringen, Nehren und Dußlingen / Mössingen, Bodelshausen und Ofterdingen kommen glimpflich davon 29.07.2013 Hagel traf Härten mit am härtesten: In Jettenburg wurden die meisten Häuser beschädigt / Kirchentellinsfurter durch Hagelkorn bewusstlos 29.07.2013 Fast jedes Haus: Der Hagelsturm traf auch Wannweil schwer 29.07.2013 Fahrt in die Unwetterfront: Sonntag vom Entringer Freibad ins Steinlachtal, an der Wand entlang 29.07.2013 Mit Schneepflug durchs Laub: Enorme Schäden in Reutlingen: Etwa 80 Prozent der Gebäude sollen betroffen sein 29.07.2013 Aus Hagel wurde Grüngut: Viele stehen vor Blätter- und Scherbenhaufen - Wohin damit? 29.07.2013 Kommentar Hagelschaden: Nach dem Hagel ist dauernd belegt 29.07.2013 Werkstätten sind ausgebucht: Tagelanges Warten auf die neue Scheibe – Kein Durchkommen bei Versicherungen 29.07.2013 Viele Platzwunden nach dem Hagelsturm: Großer Andrang in den Notfallambulanzen 29.07.2013 Rottenburg: Absturz beim Flicken des Hagelschadens: Zwei Arbeiter schwer verletzt 29.07.2013 Stuttgart : Versicherung schätzt Unwetterschäden auf 100 Millionen Euro 29.07.2013 Wieder Unwetterwarnung für den Kreis Tübingen: Heftiger Starkregen bis Montagabend / Landrat verspricht Hilfe bei Abfallentsorgung 29.07.2013 Tübingen : Landrat Walters Dienstauto «unter Beschuss» 29.07.2013 Eine Menge ging zu Bruch: Hagel richtet in Rottenburg schwere Schäden an / Jazz Open Air abgebrochen 28.07.2013 Hagelsturm trifft die Stadt voll: Schaden geht in die Millionen / Feuerwehr und THW mit über 600 Mann im Einsatz 28.07.2013 Hagelsturm verwüstet Region: Große Schäden durch zerstörte Dächer und Fenster / Krisenstab in Tübingen und Reutlingen 28.07.2013 Polizei, Feuerwehr, THW und DRK im Dauereinsatz: Hagelsturm bringt Überschwemmungen, Stromausfälle, volle Keller, zerstörte Fenster, demolierte Autos, ... 28.07.2013

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
29. Juli 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App