Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Brand

Haus nach einem Feuer unbewohnbar

Walnüsse auf dem Schwedenofen setzen Gebäude in Flammen. Ausgesperrtes Paar in Sondelfingen hat dagegen Glück.

05.12.2018

Von ST

Symbolbild: ©Jennewein Photo - stock.adobe.com

Zu einem Brand in einem Wohnhaus sind am Dienstagabend die Rettungskräfte in die Arnold-Böcklin-Straße in Degerschlacht ausgerückt. Gegen 19.45 Uhr bemerkte ein Nachbar das Feuer im Nebengebäude und versuchte zunächst vergeblich, mit Feuerlöschern die Flammen zu bekämpfen. Erst die kurz darauf eingetroffene Feuerwehr löschte den Brand.

In dem derzeit unbewohnbaren Haus entstand ein Schaden in Höhe von etwa 50 000 Euro. Die Bewohner, die beim Feuer außer Haus waren, kamen bei hilfsbereiten Nachbarn unter. Der Brand dürfte ersten Ermittlungen nach durch Walnüsse entstanden sein, die auf der Steinplatte eines Schwedenofens zum Trocknen abgelegt gewesen waren und durch die Hitze Feuer fingen.

Noch einmal glimpflich ausgegangen ist dagegen ein Missgeschick, das einem Ehepaar am Dienstagabend in der Strohgäustraße unterlaufen ist. Während der Zubereitung des Abendessens gegen 21.15 Uhr hatten beide kurz die Wohnung verlassen. Dabei fiel die Tür zu und sie waren ausschlossen. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Tür öffnen und die Pfanne vom Herd nehmen. Schaden entstand keiner – nur das Steak war ungenießbar.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Dezember 2018, 16:19 Uhr
Aktualisiert:
5. Dezember 2018, 16:19 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Dezember 2018, 16:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+